1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Strom und Licht vom Haus ins Carport bringen

Diskutiere Strom und Licht vom Haus ins Carport bringen im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; erstmal ein freundliches "Nabend" und Hallo in die Runde :-) bin neu hier, heisse Alex, 24 Jahre alt und Student anner UNi Bremen auf Lehramt....

  1. kniefi

    kniefi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    erstmal ein freundliches "Nabend" und Hallo in die Runde :-)

    bin neu hier, heisse Alex, 24 Jahre alt und Student anner UNi Bremen auf Lehramt.

    ich habe derzeit folgendes Anliegen/Problem

    und zwar möchte ich in unserem Carport (da ich dort viel an meinem Motorrad am Schrauben bin) endlich eine Steckdose und genug Licht zum Arbeiten haben.

    habe mir zu diesem Zweck aus dem örtlichen Elektro Fachmhandel 10m Erdkabel (vom Haus zum Carport), 20m 3x1,5m normales Verlegekabel (Lampen, Schalter im Carport etc.) sowie 2 Schalter, eine Steckdose und 3 Verteilerdosen gekauft.

    Als Lampen hab ich mich für Leuchtstoffröhren entschieden, da habe ich 4 Stück gekauft, je 125cm lang, IP 65 geschützt und kamen Stück 9,79€ im Baumakrt, denke da kann man nicht meckern...

    sooo.... soweit die Rahmendaten, nun das eigentliche Problem:

    wir haben an allen 4 Ecken unseres hauses Lampen mit bewegungsmeldern angebracht, die an insgesamt 2 verschiedenen Stromkreisen angeschlossen sind, sprich von innen einmal aus der Stube ienmal ausm Flur heraus ein/ausschaltbar sind.

    anstatt nun für die Elektro-installation im Carport ein neues Loch in die hauswand bohren zu müssen, möchte ich mit einer Verteilerdose und Wago-klemmen mir den Strom von vor der Lampe holen, die dem Carport am nächsten ist.

    von da aus, so hab ich mir das vorgestellt, geht es mittels eines Erdkabels die 4-5 meter zum Carport rüber, wo das Kabel dann erstmal in eine weitere Verteilerdose enden soll.

    In dieser weiteren Verteilerdose werden jetzt sowohl Erdung, als auch Null-leiter und auch Phase je an eine 6er Wago-klemme gesteckt und von dort aus geht es einmal weiter zu einem Lichtschalter, der direkt in eine der 4 Lampen mündet, die in einem nebenraum, einem kleine Kabuff, des Carports angeschlossne werden soll, mündet. zum andeen geht es von der Verteilerdose weietr zu einer Steckdose, so dass ich dort auch mal ne Bohrmaschine etc. anschliessen kann und schliesslich nochmals zu einem anderen Wipp-schalter, der seinerseits wiederum zu einer dritten verteilerdose führt und mit dem ich die 3 restlichen Lampen an/aus schalten möchte...

    das ganze habe ich der einfachheit halber mal in Paint aufgezeichnet, weil man ja sonst schnell durch den Tüdel kommt, wie wo was angeklemmt werden muss/sollte....

    würde nun gerne von den Experten hier wissen, ob es so, wie cih es mir jetzt spontan gedacht habe, durchführbar ist, oder ob ich etwas wichtiges vergessen/übersehen, oder vieleicht sogar komplett falsch gemacht habe...

    [​IMG]

    würde mich über Ideen, Ratschläge und/oder Korrekturen sehr freuen,
    Gruss, Alex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Heimwerker, 21.03.2008
    Heimwerker

    Heimwerker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    6
    AW: Strom und Licht vom Haus ins Carport bringen

    Hallo und Willkommen!

    - liegt an dieser Verteilerdose am Haus dauerhaft Spannung an?
    - welche Leitung liegt zu dieser Verteilerdose am Haus? Typ, Querschnitt, Länge, Verlegeart, Absicherung?
    - existiert für diesen Stromkreis ein Fehlerstromschutzschalter (FI)? Wenn ja, welchen Fehlerbemessungsstrom hat er?
    - welche max. leitungslänge ergibt sich vom Haus bis zur entferntesten Stelle im Carport?
    - wer führ die abschließende Inebetriebnahme einschließlich Messungen aus? Hast du da schon jemanden?
     
  4. kniefi

    kniefi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Strom und Licht vom Haus ins Carport bringen

    Hallo heimwerker,
    danke für die Rasche Antwort,
    also, zu:

    1. Nein, liegt nur Spannung an, wenn ich Flur die Lampen mit Bewegungsmelder auf "an" stelle, sonst gehen lampen nicht an.

    2. da liegt meines Wissens ne 4 x 1,5 NYM Leitung im Kabelkanal verlegt, 10A oder 16A gesichert

    3. ja, es existiert FI schalter, kann allerdings nichts weiter darüber sagen, da mir da die Kenntnis mangelt

    4. ca. 12Meter max. aber würde ich sagen

    5. Das macht ein Bekannter von mir, der auch gelernter Elektriker ist, derzeit aber leider im Urlaub ist.

    Mein Plan war es, die Lampen anzubringen, die Kabel von den Lampen bis in die Dose zu legen, abzuisolieren und schon Steckdose und Schalter anzubringen, so dass mein bekannter dann nur noch eben die schon fertig abisolierten Kabel reinstecken und das ganze nochmal prüfen muss....

    wollte aber, bevor ich einfach so drauflos mache, mir nochmal nen Rat einholen, ob es prinzipiell so durchführbar überhaupt ist...

    Gruss, Alex
     
  5. elo22

    elo22 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    19
    AW: Strom und Licht vom Haus ins Carport bringen

    Du hättest vorher fragen sollen. So einfach wie Du dir das vorstellst ist es nicht. 30 m und 16 A geht gar nicht, schon gar nicht an vorhandener Installation. Da ist der Spannungsfall zu gross.

    Leuchten, Röhren arbeiten mit Hochspannung und gibt es nicht im Baumarkt.

    Jein. Wie lang ist denn die Stecke vom Zähler bis zum Carport? Daraus liesse sich die Zuleltung und die Sicherung errechnen.

    Lutz
     
  6. kniefi

    kniefi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Strom und Licht vom Haus ins Carport bringen

    Hallo!

    ich habe diese Röhren definitiv beim Toom gekauft, wenn du möchtest Scan ich den Kaufbeleg ;-)
    9,79€ für die Ausserversion und 3€ nochwas für die einfachen im Innenbereich zu installierenden...
    dann gabs noch diese Lampen fürs Büro mit Reflektoren etc..aber die lagen alle nicht unter 60€ und sind ja nicht für den Aussbereich gedacht...

    die genaue Bezeichnung aufm Kassenbong lautet "FeuchtraumLeucht" Art. Nr. 4015904004920 ...

    die Strecke vom Stromzähler zum Car-port beträgt ca. 16 Meter denke ich,
    da die Lampe, von der ich den Strom abknappsen würde, genau oberhalb der Ecke des Hauses liegt, wo im Keller der Zähler montiert ist.

    Hmmm...
    Aber unsere Gartenhäuschen und die Pumpe sind ja auch mit Strom versorgt?!
    und da liegen die Kabel bestimmt 25 Meter unter der Erde und Fön plus Bohrer etc..war da noch nie ein Problem, das sind ja auch mal eben 3500 Watt ca. und die haben soweit ich weiss auch nix besodneres da dan...werde aber nochmal nachschauen....

    Gruss, Alex
     
  7. #6 Lötauge35, 21.03.2008
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    7
    AW: Strom und Licht vom Haus ins Carport bringen

    geht das schon wieder los mit dem Spannungsabfall ??

    was glaubst ihr wie groß dieser bei 4 Leuchtsofflampen ist ? lächerlich...


    Sinnvoll wäre noch eine Abschaltmöglichkeit des Stromkreises vom Haus aus,
    wenn es sich um ein offenes Carport handelt.
     
  8. kniefi

    kniefi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Strom und Licht vom Haus ins Carport bringen

    hallo!

    ja es handelt sich um ein offenes Carport und den Strom kann ich vom Haus aus abschalten, wenn ich den Lichtschalter für die Aussenleuchten/Bewegungsmelder umlege vom Flur aus, dann komtm da nix mehr an...

    will da ja auch keinen Riesen Akt von machen, anklemmen tut das wohl eh nen Kollege von mir, will/wollte ja nur wissen, ob es grundsätzlich so wie ichs mir gedacht hab von der Schaltung her funktionieren kann, dann könnte ich nämlih schon mitm Schneiden und Abisolieren der Kabel anfangen...

    Gruss, Alex
     
  9. #8 Hektik-Elektrik, 21.03.2008
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    7
    AW: Strom und Licht vom Haus ins Carport bringen

    Hi,

    der Spannungsfall sollte aber nicht über die 2 LS-Röhren berechnet werden, sondern über die volle Last der späteren Steckdose (hier 16A) :mad:


    Weiterhin MUSS ein RCD vor diese neue Steckdose installiert werden. WinkeWinke


    MfG
     
  10. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    23
    AW: Strom und Licht vom Haus ins Carport bringen

    Da das Carport doch genau an die Hausecke angrenzt in der der Stromzähler im Keller montiert ist, legst du das Erdkabel natürlich! direkt zum Stromzähler in den Keller, um dort eine eigene Sicherung, und eventuell einen eigenen FI montieren zu können.

    Von der Leuchte an der Hauswand abzugreifen, ist einfach Murks!

    Desweiteren nicht mit zwei Leitungen durch den Schalter gehen, sondern die Abzweigdosen miteinander verbinden, und eine Stichleitung aus der abzweigdose welche die Leuchten versorgt zum Schalter verlegen. Wenn du die Abzweigdosen mit 5adriger Leitung verbindest, kannst du so verklemmen das aus jeder beliebigen Dose Leuchten abgezweigt werden können.

    Sollten die Leitungen im Carport direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein, muss auch hier Erdkabel verlegt werden(UV Schutz).
     
  11. #10 trekmann, 21.03.2008
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
    AW: Strom und Licht vom Haus ins Carport bringen

    Hallo,

    http://www.mkfgf.de/Leitungsberechnung.pdf

    schonmal reingeschaut? Besonders das thema Spannugsfall sollte ganz interessant sein!!! Der Spanngusfall orientiert sich IMMEr an der Absichrung der Leitung. Also bei 30m 3 x 1,5, kann nach dem Spannugsfall max. 10A Abgesicher werden. Der Spannugfall wird sonst zu hoch.
    eine Leitung von 25m Länge und einer Dauerlast von 16A MUSS hier min. 2,5mm^2 Querschnitt haben.

    Bitte Thema Spannugsfall in dem Dokument durchlesen!! Besonder Kapitel 5.1 Was passiert bei zu hohem Spannugsfall.

    MFg Marcell
     
Thema:

Strom und Licht vom Haus ins Carport bringen

Die Seite wird geladen...

Strom und Licht vom Haus ins Carport bringen - Ähnliche Themen

  1. L1 und L1 von zwei Stromzählern verbinden?

    L1 und L1 von zwei Stromzählern verbinden?: Hallo zusammen, was passiert, wenn man zwei L1-Leiter, die über zwei unterschiedliche Stromzähler geführt wurden, wieder miteinander verbindet?...
  2. Stärker und weniger stark beanspruchte Stromkreise - Querschnitt!?

    Stärker und weniger stark beanspruchte Stromkreise - Querschnitt!?: Hallo, ich möchte dieses Thema - auch wenn schon 10000x diskutiert - nochmal aufgreifen. Ich hatte gestern mal wieder mit einem Kollegen die...
  3. Wandstromverteiler nachrüsten im Flur, Fluchtweg und öffentlich, vielen Dank

    Wandstromverteiler nachrüsten im Flur, Fluchtweg und öffentlich, vielen Dank: Hallo liebe Gemeinde, Wir sind gerade etwas auf der Suche nach Antworten und finden leider nicht die passenden Vorschriften, vielleicht kann uns...
  4. Berechnung leistung und Stromstärke eines brushless motors

    Berechnung leistung und Stromstärke eines brushless motors: Hallo! Ich habe einen elektromotor brushless der hat bei 25 volt 2600 watt und 104 ampere(herstellerangaben)wie kann ich ausrechnen wieviel watt...
  5. Klärgrube Aquamax und der Stromverteiler?

    Klärgrube Aquamax und der Stromverteiler?: Wir haben den Aquamax in der Klärgrube. Dieser hat einen Schaltkasten neben dem Schacht. Also der Schaltkasten wurde vom Klärgrubeninstallateur...