1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stromerzeuger - Technische Frage

Diskutiere Stromerzeuger - Technische Frage im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, liebe Forumsteilnehmer. Ich bin ab heute neu hier und benötige Ihre Hilfe für folgendes Problem: Ich möchte im Ernstfall meine...

  1. #1 Argusaugen, 26.02.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.02.2007
    Argusaugen

    Argusaugen Guest

    Hallo, liebe Forumsteilnehmer. Ich bin ab heute neu hier und benötige Ihre Hilfe für folgendes Problem: Ich möchte im Ernstfall meine Ölzentralheizung mit Notstrom von einem Stromaggregat mit (3,3kva) über einen separaten Zugang versorgen können. Max. Abnahme dort 1.000 W. Das Aggregat hat 3 Steckdosen a(220-230 V) mit je 800 W Ausgangsleistung. Ich möchte nun wissen, ob es unter Beachtung der Sicherheit technisch machbar ist, den Strom von 2 Steckdosen über einen Doppelstecker in ein gemeinsames Kabel zu leiten und dann in die Heizung einzuspeisen. Theoretisch dürften dann pro Steckdosenabnahmestelle nur noch je 500 Watt gezogen werden. Jedoch bin ich kein Fachmann um beurteilen zu können ob dies funktioniert, oder ob das Aggregat wegen Überlastung abschaltet oder gar Schaden nehmen kann. Fest steht, dass es abschaltet wenn man aus einer Dose z.B. 900 Watt ziehen würde. (circuit breaker) Für eine entsprechende Auskunft wäre ich Ihnen sehr dankbar. Von der zusätzlichen Starkstromsteckdose am Gerät könnte ich zwar 2.400 Watt ziehen, jedoch hat diese aber 380 Volt und kommt daher für meinen Zweck leider auch nicht infrage.
    Mit freundlichen Grüßen
    ArgusaugenHelp
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elektro, 26.02.2007
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    45
    AW: Stromerzeuger - Technische Frage

    Hallo,

    "den Strom von 2 Steckdosen über einen Dopelstecker in ein gemeinsames Kabel zu leiten"


    Abgesehen von weiteren Sicherheits Fragen, fliegt dir einiges um die Ohren.

    Die 1000W der Heizung aufteilen.
    Verbraucher wie Pumpen über eine andere Steckdose versorgen...

    Da muß ein Fachmann mit Rücksprache beim Hersteller die Leistung anders aufteilen.

    Oder du verwendest ein anderes Gerät zum Erzeugen der Leistung.

    mfg Elektro
     
  4. #3 Kaidegen, 26.02.2007
    Kaidegen

    Kaidegen Strippenzieher

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: Stromerzeuger - Technische Frage

    Hallo, da muss ich dich leider Enttäuschen...

    Bei dem Gerät wird es so sein das je eine der Steckdosen an einem der 3 Aussenleiter angeschlossen sein wird...

    Also die Spannungen der einzelnen Steckdosen sind (da Drehstromnetz) um 120° Phasenverschoben und es herrscht zwischen den Steckdosen eine Spannung von 400V (bzw. 380)...

    Zusammenschalten dann auf keinen Fall möglich...

    Da wirst du einen anderen Stromerzeuger brauchen...

    Gruss Kai
     
  5. Mirko

    Mirko Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    01.08.2005
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    1
    AW: Stromerzeuger - Technische Frage

    welche leistungsaufnahme hat den deine Heizungsanlage überhaupt?
     
  6. #5 Argusaugen, 27.02.2007
    Argusaugen

    Argusaugen Guest

    AW: Stromerzeuger - Technische Frage

    An Mirko:
    1.)Ich wollte überhaupt keine Elektroarbeit selbst durchführen und auch keinen Eingriff in das Netz oder das Aggregat vornehmen. Ich will lediglich wissen, ob man den Strom zweier Steckdosen des Aggregats mit je 800 W Ausgangsleistung über einen Doppelstecker in eine gemeinsame Ableitung einspeisen und dann über dieses Kabel in den Zugang der Heizung einspeisen kann.
    Den Elektrozugang zur Heizung hat z.B. ein Fachmann ausgeführt obwohl dies so simpel war, dass ich es auch locker hätte selber machen können. Es kam nur darauf an die richtige der 3 Leitungen zu kennen, daher habe ich es eben nicht selbst gemacht.
    2.) Die Steckdosen am Aggregat haben je 220 V und 800 Watt und keine 380 - 400 wie unterstellt wurde.
    3.) Es wurde nach der Leistung der Heizung gefragt, die hatte ich in meiner Anfrage doch schon mit 1000 Watt angegeben.
    4.) Meine Überlegung war ja nur, dass man von einer Steckdose mittels eines Doppelsteckers Strom in zwei verschiedene Geräte leiten kann. warum soll dies umgekehrt nicht auch gehen, also aus 2 Dosen gleicher Spannung mit gemeinsam 1.600 Watt in ein gemeinsames Gerät mit 1.000 Watt wie eben die Heizung. Und gefragt habe ich einfach nur, iweil ich es eben nicht weiß.
    MfG
    Argusaugen

    Stöhn
     
  7. #6 Matthias, 27.02.2007
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Stromerzeuger - Technische Frage

    Hallo,

    die Frage nach der Leistung der Heizung kam deshalb wohl nochmals, da 1.000 Watt als elektrischer Anschluß sich sehr hoch anhört für einen Ölbrenner.
    Wenn ich nämlich einen Brenner mit der Heizleistung 35-70KW (Quelle: Datenblatt Weishaupt) zugrunde lege, dann hat der einen elektrischen Anschlußwert von gerade 130 Watt. Nun frage ich mich, wo die restlichen 870 Watt hingehen. Selbst eine Heizung mit einer Leistung von max. 570.000 Watt braucht nur max. 620 Watt elektrische Anschlußleistung. Die elektrischen Anschlußwerte erscheinen somit seltsam hoch. Es sieht also so aus, als ob diverse Verbraucher in die Berechnung eingeflossen sind. Somit scheint es wohl eine Möglichkeit zu geben, die Verbraucher (Pumpen usw.) auf verschiedene Stromkreise aufzuteilen.

    Zusammenschalten: Genau diese Frage wurde beantwortet. Die Spannung beträgt rund 380 Volt von Außenleiter zu Außenleiter. Das Zusammenschalten zweier Ausgänge eines Generators ist lebensgefährlich!

    Gruß,
    Matthias
     
  8. Mirko

    Mirko Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    01.08.2005
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    1
    AW: Stromerzeuger - Technische Frage

    Hallo Argusaugen



    und desshalb habe ich doch nach der leistung gefragt und mehr habe ich garnicht gesagt

    oder beziehst du dich auf meine signatur?die steht unter allen meinen antworten ;-)
     
  9. #8 Kaidegen, 27.02.2007
    Kaidegen

    Kaidegen Strippenzieher

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: Stromerzeuger - Technische Frage

    @Argusaugen :

    Ich sags nochmal auch wenn ichs schonmal geschrieben habe...

    Jede der Steckdosen (3 Stück ) hat 230V Spannung !
    Der Generator ist ein Drehstromgenerator, und produziert an 3 Aussenleitern Spannung die jeweils um 120° gegeneinander Phasenverschoben sind...

    Schauste mal bei Wikipedia nach Drehstrom da verstehste es vllt besser wie wenn ichs erkläre...
    Aber das ist das Wirkprinzip von Drehstrom...Jeder der Aussenleiter hat 230V Spannung gegen Erde, durch die Phasenverschiebung kommt es zur Überlagerungen und deshalb herrscht zwischen 2 Aussenleitern eine Spannung von 400V !!!

    Und normalerweise teilt man bei solch einem Generator die Steckdosen so auf das je Aussenleiter 1 angeschlossen wird...Daher besteht zwischen den Steckdosen eine Spannung von 400V !

    Kurz gesagt, wenn du L von der einen Steckdose mit L von der anderen Steckdose verbindest tut es einen grossen Schlag und kaputt ist das Ding...

    Gruss Kai
     
  10. #9 Lötauge35, 27.02.2007
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    7
    AW: Stromerzeuger - Technische Frage

    Notstromversorgungsanlagen müssen richtig geplant werden.
    Das fängt schon an beim Aufstellungsort ( Lärmbelästigung, Abgasleitungen, Frischluftzufuhr)
    -Elektrische Umschaltung,
    -Netzentkopplung
    -Schutzmaßnahme
    -getrennte Verbraucherstromkreise
    ( Licht, Haustechnik, Heizung)
    -Ermittlung des Leistungsbedarfes etc,
     
  11. #10 Argusaugen, 27.02.2007
    Argusaugen

    Argusaugen Guest

    AW: Stromerzeuger - Technische Frage

    Ok, ok. ok, aber das war überhaupt nicht das Thema meiner Frage. Diese Dinge sind alle geklärt, also bitte nur zum Thema antworten.
    Gruß
    Argusaugen
     
Thema:

Stromerzeuger - Technische Frage

Die Seite wird geladen...

Stromerzeuger - Technische Frage - Ähnliche Themen

  1. Stromerzeuger Endress 22 BS/S

    Stromerzeuger Endress 22 BS/S: Guten Tag, mir wurde obiger Stromerzeuger mit der Bemerkung geschenkt, er läuft manchmal. Derzeit läuft er nicht, weil ich dabei bin, den...
  2. Stromerzeuger inverter Honda EU 10i

    Stromerzeuger inverter Honda EU 10i: Hallo, ich hoffe dass ich hier richtig bin und mir hier jemand bzgl eines Generatores Honda EU 10i weiterhelfen kann, denn ich habe schon...
  3. Passende Sicherung für 230v Stromerzeuger

    Passende Sicherung für 230v Stromerzeuger: Hallo Wihr haben einen Stromerzeuger (1 Phasig 230v - kein Drehstrom) mit einer Dauerlast von 4,5KW und einer Spitzenlast für kurzzeitige...
  4. Elektroauto mit stromerzeuger laden

    Elektroauto mit stromerzeuger laden: Ich habe ein selbst umgebautes EV mit einer Reichweite von 70-80 km und suche nach einer Möglichkeit 2 mal im Monat die Reichweite zu...
  5. Dolmar Stromerzeuger mit 2,4 Kw! Musikverstärker anschließbar?

    Dolmar Stromerzeuger mit 2,4 Kw! Musikverstärker anschließbar?: Hallo Der Stromerzeuger hat wohl Aufnahmeleistung 2400 Watt Leistung? Nur dieser Wert steht auf den Typenschild! Habe nun im Netz nachgeschaut...