1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stromversorgung für Werkstatt

Diskutiere Stromversorgung für Werkstatt im Materialauswahl Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo Zusammen! Ich bin leidenschaftlicher Hobbytischler und habe mir meine Werkstatt in einem alten freistehenden Holzschuppen eingerichtet....

  1. #1 Lautschi, 01.09.2011
    Lautschi

    Lautschi Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.09.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen!

    Ich bin leidenschaftlicher Hobbytischler und habe mir meine Werkstatt in einem alten freistehenden Holzschuppen eingerichtet. Dieser hat allerdings keine eigene Stromversorgung, weshalb ich für fast jede Arbeit ein Kabel aus unserer Wohnung, quer durch Nachbars Garten (Mehrfamilienhaus), bis in meine Werkstatt legen muss, was auf Dauer ziemlich nervig ist. Daher hab ich mir überlegt ein geeignetes Kabel außen am Haus, auf einem Mauersims knapp unterhalb des Dachs zu verlegen und dieses dann freiluft zu meiner Werkstatt zu spannen (ca. 5m weit in einer Höhe von 3,5m). Das Kabel möchte ich im Haus direkt an den Sicherungskasten anschließen lassen.
    Meine Frage ist nun, ist so ein Vorhaben prinzipiell möglich, Humbug oder einfach nicht erlaubt? Wie sieht es mit dem Blitzschutz aus? Welches Montagematerial würdet ihr empfehlen um die Freiluftstrecke zu überbrücken und welches Kabel eignet sich dafür (direkte Befestigung der beiden Endpunkte an den Wänden oder das Kabel an einem zwischen den Gebäuden gespannten (Stahl-)Seil befestigen)?
    Auf dieselbe Weise ist schon ein Telefonkabel zwischen den Gebäuden befestigt (läuft von besagtem Schuppen weiter zum Telegrafenmast). Wäre es möglich ein Stromkabel dort mit dran zu hängen oder ist das wegen Elektromagnetischen Störungen unklug?
    Und zu Letzt: Würdet ihr das Kabel Hausseitig an eine Sicherung hängen oder in der Werkstatt?

    Ob ich das ganze einphasig oder dreiphasig auslegen möchte, weiß ich selber noch nicht. Im Moment habe ich zwar keine Drehstromgeräte aber für die Zukunft wär's vielleicht nicht schlecht :-/

    Danke schon im Voraus für eure Vorschläge
    LG Florian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Strippentod, 01.09.2011
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Stromversorgung für Werkstatt

    Stahlseil spannen, NYY-Kabel verwenden und dieses daran mit Kabelbindern (UV-beständigen, mit Stahlnasenverschluss) befestigen.
    Das Kabel muß selbstverständlich an der "Quelle" abgesichert werden.
    Lieber in 5-adrig, du weist nie was kommt. Was de hast, haste.

    Sorry für die stichpunktförmige Formulierung, bin grad in Eile. ;)
     
  4. #3 Zelmani, 01.09.2011
    Zelmani

    Zelmani Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    1
    AW: Stromversorgung für Werkstatt

    Ich eile hinterher und frag noch mal schnell nach der Gesamtlänge der Leitung und danach, was da später angeschlossen werden soll!? Das entscheidet nämlich über den nötigen Leitungsquerschnitt...
     
  5. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    48
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Stromversorgung für Werkstatt

    Dann brauchst du aber ein entsprechendes Kabel, kein NYY.
     
  7. #6 Lautschi, 01.09.2011
    Lautschi

    Lautschi Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.09.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Stromversorgung für Werkstatt

    Hallo!

    Also Danke erstmal für die vielen Antworten!

    @Zelmani: Puh also die gesamte verlegte Länge müssten so an die 30m sein, 5m davon freiluft. Dran hängen Holzbearbeitungsmaschinen (Kreissäge, Hobelmaschine, ...um nur die dicksten zu nennen) mit max. 2,2 KW. Es laufen nie 2 Maschinen gleichzeitig (hab ja auch nur 2 Hände^^) bis auf die Aubsaugung die sich mit zuschaltet. Dazu kommt halt noch Kleinkram (Licht, Radio) mit max 250 W. Hab an eine 3x (bzw 5x) 2,5er Leitung gedacht

    @gert, bigdie: also direkt an den Telekom Mast will ich ja nicht ran, das Telefonkabel geht halt vom Mast zum Schuppen, ist dort fixiert (ich nehm man an auch mit so ner abspannklemme oder was ähnlichem) und läuft von da freiluft zum Haus. Die Idee war halt, mich entweder an die dortigen wandbefestigungen mit dranzuhängen oder dicht daneben neue anzubringen, weils halt ansehnlicher ist als ein zusätliches Kabel, das in 2m abstand die selbe Strecke überbrückt. Problem: isch weiß halt nicht wie gut, wenn überhaupt, dieses Kabel geschirmt ist und wie Störanfällig es ist, wenn ich werkle ;)

    Von der Ausführung her gefällt mir die Lösung mit Abspannklemme und dem entsprechenden Kabel besser, aber wenn ich mir die Preise für die angegebenen Kabel so ansehe (~15€ pro Meter) ziehts mir schon die Schlapfen aus :-\ Selbst wenn ich nur die nötige Strecke mit diesem Kabel ausführe und mit muffen stückle (wohl auch nich das gelbe vom ei) kommt da ganz schön was zusammen. Strippentod's Stahlseilvariante ist da wohl die günstigere, wobei mir noch nicht ganz klar ist ob dieses dann geerdet werden soll/muss.
    Also: - Gibts die verstärkten freiluftkabel auch in leistbar?^^
    - Wie nah könnte ich an die TKom-Leitung gehen, ohne das mich meine Freundin würgt, weil sie nich mehr Telefonieren/surfen kann?
    - Laufe ich Gefahr, dass mir in ein Stahlseil bzw. das Kabel selber der Blitz einschlägt?

    LG Florian
     
  8. #7 Lautschi, 01.09.2011
    Lautschi

    Lautschi Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.09.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Stromversorgung für Werkstatt

    Ach ja, Absaugung hat 600W
    sorry vergessen ;)
     
  9. #8 Zelmani, 02.09.2011
    Zelmani

    Zelmani Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    1
    AW: Stromversorgung für Werkstatt

    Es liebt der Blitz, was hoch und spitz! :D

    Nee, so ein schlaffes Kabel, was zwischen zwei Häusern durchhängt, findet der nicht so spannend, also keine Sorge.
    Und was die elektromagnetische Verträglichkeit anbetrifft, musst Du Dir auch keine Gedanken machen. Wenn alle stromführenden Leiter des Starkstromkabels dicht beieinander in einer gemeinsamen Umhüllung liegen, heben sich die elektromagnetischen Felder gegenseitig auf.

    Wegen eventueller zukünftiger Drehstromverbraucher würde ich dringend für eine fünf-adrige Lösung plädieren. Wenn man den ganzen Aufwand schon betreibt, will man ja schließlich in zwei, drei Jahren nur wegen der neuen Kreissäge nicht gleich alles wieder neu machen...

    2,5mm² ist allerdings was den Spannungsfall betrifft schon ziemlich grenzwertig - da gehen bei einem 3,5kW-Wechselstromverbraucher unterwegs gut 7 Volt flöten. Im Winter taut dann zwar schön das Eis von der Leitung ab, aber wenn Du an der Einspeisung schon eine niedrige Ausgangsspannung von um die 220V hast, kann das u.U. Probleme bereiten. Deswegen lieber 5x4mm2, da ist dann auch noch ein bisschen Reserve drin - für alle Fälle...

    Und dass der Anschluss über einen FI laufen muss weißt Du ja sicher schon, gell?

    Schöne Grüße,
    Bernd
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Stromversorgung für Werkstatt

    Gefährliches Halbwissen. http://www.dehn.de/pdf/blitzplaner/BBP_2007_gesamt.pdf Seite 53
    Wenn du zur Miete wohnst, solltest du dafür erst mal die Genehmigung des Eigentümers holen.
    Das ist wohl wahr, aber die Telekom sieht das gar nicht gern und die haben garantiert die besseren Anwälte.

    Ich denke mal, wenn der Vermieter dir dafür eine Genehmigung erteilt, dann garantiert nur, wenn es eine Firma macht.
     
  11. #10 Zelmani, 02.09.2011
    Zelmani

    Zelmani Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    1
    AW: Stromversorgung für Werkstatt

    Naja, das scheint mir jetzt nicht die richtige Stelle zu sein, um mit der Blitzkugel angerollt zu kommen. Was willst Du dem Fragesteller denn mitteilen? Dass das Kabel die Wahrscheinlichkeit eines Blitzeinschlages erhöht? Dass er damit lieber unter die Erde soll? Beides wohl eher nicht.

    Mit der Genehmigung vom Vermieter hast Du natürlich Recht...
     
Thema:

Stromversorgung für Werkstatt

Die Seite wird geladen...

Stromversorgung für Werkstatt - Ähnliche Themen

  1. Ritto Netztrafo 16477.01 Stromversorgung für den TK Adapter

    Ritto Netztrafo 16477.01 Stromversorgung für den TK Adapter: Hallo zusammen, vorab, ich bin kein Elektriker. Ich habe bei mir Zuhause einen Ritto TwinBus um ein Tor zu öffnen. Dafür hab ich mir auch ein...
  2. Stromversorgung für Alarmanlage

    Stromversorgung für Alarmanlage: Hallo und guten Tag, ich bin ein Neuling, ich möchte eine unterbrechungsfreie Stromversorgung für meine Alarmanlage realisieren. Die Anlage läuft...
  3. Stromversorgung für Codeschloss

    Stromversorgung für Codeschloss: Hallo Leute, Möchte mein Codeschloss an die Stromversorgung anschliessen! Dachte da an ein Schaltnetzteil! z.b. Sowas Mean Well...
  4. Mobile Stromversorgung für Kaffeemühle / Batterie und Wechselrichter

    Mobile Stromversorgung für Kaffeemühle / Batterie und Wechselrichter: Hallo, ich hoffe, ich habe für meinen ersten Post direkt das richtige Unterforum getroffen. Wenn nicht bitte verschieben. für die im Titel...
  5. Stromversorgung für Endstufe, Eigenbau. Wer kann helfen???

    Stromversorgung für Endstufe, Eigenbau. Wer kann helfen???: Hallo liebe Leute. Ich habe ein kleines Projekt vor und zwar eine 90W Endstufe selber bauen. Es ist eine mono Endstufe und hat auch nur ein...