1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Su.Regelung Dachrinnenheizung

Diskutiere Su.Regelung Dachrinnenheizung im Flächenheizung-Frostschutzsysteme Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hallo suche eine Regelung für eine Dachrinnen Heizung Sie soll bei -4°C einschalten und bei +5°C ausschalten... da unter - j kein Wasser zu...

Schlagworte:
  1. #1 marc999, 21.02.2015
    marc999

    marc999 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    suche eine Regelung für eine Dachrinnen Heizung
    Sie soll bei -4°C einschalten und bei +5°C ausschalten... da unter - j kein Wasser zu erwarten ist und über 5°C die Dachrinne eh warm genug ist
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen wie sie Regelung heißt und auch gerne nen Kaufratgeber... sollte stabil die nächsten Jahre halten
    LG Marc
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.731
    Zustimmungen:
    79
    AW: Su.Regelung Dachrinnenheizung

    Das ist wahrscheinlich eher schwierig. Du brauchst ja 2 Ein und Ausschaltpunkte. Ist wahrscheinlich das Einfachste, du nimmst 2 Temperaturregler.
    Die - 4° ist aber knapp. Zum einen kann auch bei -4° der Schee auf dem Dach schmelzen, wenn es nicht optimal isoliert ist, andererseits kann z.B. bei Sonne der obere Teil des Daches tauen obwohl an der Rinne noch -5° sind.

    Möglich wäre auch noch eine Siemens Logo als Steuerung, das lohnt in dem Fall aber nur, wenn noch andere Sachen zu steuern sind im Haus. Unter Umständen könnte man auch einen Draht oder Stab isoliert in der Rinne anbringen 4cm über dem Boden der Rinne und mit einem Sondenrelais zusätzlich zur Temperatur feststellen ob Eis in der Rinne ist.
     
  4. #3 andi2206, 22.02.2015
    andi2206

    andi2206 Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    4
    AW: Su.Regelung Dachrinnenheizung

    Hallo
    Wunderwaffe der Neuzeit Logo.

    Wieso nimmst du nicht einfach eine Fertige Steuerung von einer Firma, die spezialisiert ist auf Dachrinnenheizungen, wie z.B. Defromat?

    Wieso immer nach Bastellösungen oder was billigen suchen?

    Außerdem ist da ein kleiner denkfehler dirn.
    Die Dachrinnenheizung sollte bei +2 Grad (Nordseite)einschalten ein kann (muß aber nicht) bei -4 Grad ausschalten.
    Eine Dachrinnenheizung soll die Vereisung verhindern, nicht das Eis abtauen (da sonst Eisbrocken herunterfliegen könnten).
    Was da aber noch zu berücksichtigen ist, ist die Lage des Gebäudes.
    Es kann im Winter sein, das es beim Fühler -5 Grad hat, die Sonne aber auf das Dach scheint, den Schnee auftaut, und das Tauwasseer im Schatten wieder einfriert.
    Deshalb laufen die meistens Dachrinnenheizungen die ich kenne, immer ab einer Außentemeratur unter +2 Grad.




    andi2206
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.731
    Zustimmungen:
    79
    AW: Su.Regelung Dachrinnenheizung

    Hast du spaßhalber mal auf deren Webseite geschaut? Ich kann da keinen Temperaturregler mit zugehöriger Beschreibung finden.
    Und genau das will er nicht. Ich würde auch nicht den halben Winter sinnlos die Umwelt heizen wollen. Bei einer reinen Temperaturlösung hätte die Heizung jetzt seit ende Dezember fast ständig meine Dachrinne geheizt (wenn ich sowas hätte) es ist aber kaum Niederschlag gefallen in der Zeit, also gar keine Möglichkeit einer Eisbildung.
    In einer Zeit, wo man Glühlampen verschrottet um Strom zu sparen, (Die Glühlampe heizt immerhin die Wohnung) sollte man schon darüber nachdenken, wie man den Stromverbrauch einer Dachrinnenheizung reduziert.

    Ich hab bei defromat die Preislisten nicht studiert, aber ich schätze mal viel günstiger als eine Logo wird es auch nicht sein.
     
  6. #5 andi2206, 22.02.2015
    andi2206

    andi2206 Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    4
    AW: Su.Regelung Dachrinnenheizung

    Hallo
    Habe wohl was vergessen, dachte Fachleute wissen das automatisch.
    Nennt sich Temperatur / Feuchtesensor.
    Wenn es bei + Graden regnet oder Schneit, erst dann schaltet sich die Anlage ein.
    Da der Feuchtesensor beheizt ist, verdustet Wasser darauf, und die Anlage schaltet auch mal wieder ab.

    Aber da hier wieder mal was haben will, was andere auch haben,
    aber nichts dafür bezahlen will, muß er halt basteln.
    Vielleicht findet sich auch hier noch was in den verstaubten Kisten im Keller.
    2 Außenthermoste, ein Schütz und ein Schalter sollten reichen.
     
  7. #6 Strippe-HH, 23.02.2015
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    43
    AW: Su.Regelung Dachrinnenheizung

    Vor etlichen Jahren gab es mal 24V- Dachgullyheizungen auf Flachdachbauten mit innen liegenden Wasserabläufen.
    Ich glaub das hat sich nicht rentiert, hatte so etwas auch lange nicht wieder verbaut.
    Genauso beheizbare Garagenzufahrtsrampen ich glaub da ist der Hausmeister zum Schneeschippen günstiger als der Energieverbrauch der Anlage.
     
  8. #7 andi2206, 23.02.2015
    andi2206

    andi2206 Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    4
    AW: Su.Regelung Dachrinnenheizung

    Hallo
    Dachgullyheizungen gibt es auch noch, werden auch bei Flachdachsanierungen wieder eingebaut.
    Bei Neubauten werden sie nur nachgerüstet, wenn es Probleme geben sollte.
    Und dann hat der Elektriker immer die arschkarte, weil er die Kabel verlegen muß.

    Rampenheizungen werden immer noch eingebaut.
    Hausmeister ist zwar billiger, aber da nur noch Hausmeisterdienste unterwegs sind, können die Rampen nur zu bestimmten Zeiten geräumt werden.
    Wenn es 30 inuten später kalt wird oder schneit, ist niemand da zuum räumen.
    Die Garagenrampen werden auch immer steiler, wenn es da nur etws glatt ist, gibt es gleich üble Beulen.
    Um keinen Ärger zu haben, lassen Hausverwaltungen Rampenheizungen montieren.
    Strom wird ja auf die Mieter / Eigentümer umgelegt.

    Die letzte Rampenheizung, die montiert habe, war für eine Rollstuhlfahrer Rampe zu einen Gebäude,
    die vorletzte war in der "Liegend Anlieferung" eines Krankenhauses.

    andi2206
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.731
    Zustimmungen:
    79
    AW: Su.Regelung Dachrinnenheizung

    Und warum macht man sowas elektrisch? Ein paar Rohre rein und an die Heizung geklemmt, oder noch Energiesparender ein Brunnen und eine Pumpe, die die Fahrbahn auf + Graden hält. oder am simpelsten ein Dach über die Rampe, das gar nicht erst Schnee hinkommt.
     
  10. #9 andi2206, 24.02.2015
    andi2206

    andi2206 Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    4
    AW: Su.Regelung Dachrinnenheizung

    Hallo
    Und was passiert, wenn die Anlage im Winter mal ausfällt, oder jemand die Anlage ausschaltet?
    Das Wasser in den Rohren gefriert.
    Ok, mann könnte auch einen eigenen Heizkreis machen, und die Rohre mit Frostschutz auffüllen.

    Nächstes Problem, was ist bei Erschütterungen, oder wenn sich der Belag verformt?
    Die Rohre platzen.

    Wir hatten das Problem mit einer großen Tiefgarageneinfahrt, da ist der ganze Asphaltbelag abgerutscht.
    Gemerkt hat man es nur, als im Winter die elektrische Bodenheizung nicht mehr funktioniert hat und der Fi dauernd flog.
    An 5 Stellen war das Heizkabel gerissen.

    Pumpe Brunnen:
    Bei uns hat das Grundwasser 6 Grad+.
    Wenn dur dieses Wasser auf der einen Seite reinpumpst, ist es irgendwann zu kalt und gefriert.
    Also kannst du mit der Brunnenlösung nur mit Wärmetauschern arbeiten, und die brauchen auch Strom.
    Und du hast das Problem, das den den Leuten vom Wasserwirtschaftsamt das erklären musst.
    Da baut jeder lieber einen elektrische Heizung ein, den die Leute vom Stromversorger sind da wesentlich aufgeschlossener.

    Dach ist auch keine perfekte Lösung.
    Was ist wenn Schmelzwasser tagsüber die Rampe runterläuft, und dann Nachts gefriert?
    Oder es kommt ein Fahrzeug, von dem es runtertropft.
    Da hilft auch das Dach nichts.
    Wie weit willst du überdachen um vor Schlagregen zu schützen?

    Es gibt aber auch andere Lösungen, wo man keine Rampenheizung braucht.
    Das Auto bei Frost auf der Straße Parken.
    Statt der rampe einen Autoaufzug einbauen,
    oder in den Süden umziehen.

    Und somit bauen wir weiter Sparlampen in Stillen Örtchen oder Flur / Treppenhaus ein,
    um Energie zu sparen, die wir dann im Winter für Dachrinnenheizungen und Rampenheizungen zu verbrauchen.

    andi
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.731
    Zustimmungen:
    79
    AW: Su.Regelung Dachrinnenheizung

    Das kommt auf die Rohre an, Die schwarzen Pe Rohre, die heute in der Straße als Wasserleitung genommen werden, bekommst du nicht kaputt, weder durch Frost, noch durch Bewegung. Hält mit Sicherheit ein vielfaches aus wie ein Kabel
    Das hängt von der Durchflussmenge ab. Wenn du im freien einen Wasserhahn hast, und lässt ihn laufen, friert der bei 20° unter Null nicht ein. In einigen Brauereien macht man heite noch das Eis auf diese Weise. In einem großen Hof sind Stahlseile gespannt und wenn es richtig kalt ist, wird darüber ein Rasensprenger betrieben. Die Eiszapfen an den Seilen werden dann abgeschlagen und über ein Loch im Boden rutschen die in den Eiskeller.
     
Thema:

Su.Regelung Dachrinnenheizung

Die Seite wird geladen...

Su.Regelung Dachrinnenheizung - Ähnliche Themen

  1. Dachrinnenheizung

    Dachrinnenheizung: Ich möchte an einer Dichrinne und dem dazugehörigen Fallrohr (Gesamtlänge 13m) eine Dachrinnenheizug installieren. Da ich mit solchen Heizbändern...