1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Synchrongenerator 19KVA - Leistungsfrage

Diskutiere Synchrongenerator 19KVA - Leistungsfrage im Motoren, Schütze und Schaltungen Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo ihr Wissenden, da hier das Wissen über Elektrotechnik förmlich sprudelt müsste ich hier genau richtig sein. Folgender Sachverhalt: Ich...

  1. #1 Vario Tramasys, 02.10.2009
    Vario Tramasys

    Vario Tramasys Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Wissenden,

    da hier das Wissen über Elektrotechnik förmlich sprudelt müsste ich hier genau richtig sein.

    Folgender Sachverhalt:

    Ich habe vör einigen Jahren einen Generator geschenkt bekommen. Er stammt aus einem Arbeitsschiff welches auf dem Europakanal eingesetzt wurde.

    Des liegt jetzt schon ein paar Jahre rum und soll nun auch wieder in Dienst gestellt werden. Allerdings kommen mir beim Leistungsschild einige Fragen.

    Bevor Fragen über den Antrieb kommen; er soll später von einem 95 PS Traktor angetrieben werden und für Notstromzwecke in der Landwirtschaft eingesetzt werden.
    Hier ein Bild des Leistungsschilds:

    PIC_0402.jpg

    Falls es nicht ganz lesbar ist (War von 22 Bildern das beste mit meiner aktuellen Kamera)

    400 Y Volt (Sprich Sternpunktschaltung)
    27,5 Ampere
    19 KVA


    Meine Frage: Volt * Ampere = Watt <---richtig?

    Wenn ich aber 400 Volt mal 27,5 Ampere rechne dann komme ich auf 11000 Watt sprich 11 KW.

    Mal davon ausgehend das ich rein ohmsche Lasten betreibe (was nicht der Fall sein wird, aber nur zum Verständnis)

    Wieso steht dann drunter 19 KVA also 19 KW bei ohmscher Last wenn ich richtig informiert bin.

    Ich bin ja in Sachen Elektrik wirklich nicht auf den Kopf gefallen aber das verstehe ich jetzt nicht ganz.Haeh

    Jetzt hoffe ich das aus der Quelle des Wissens vielleicht ne verständliche Antwort sprudelt.

    Schon mal vielen Dank für eure Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.869
    Zustimmungen:
    88
    AW: Synchrongenerator 19KVA - Leistungsfrage

    Hallo
    Du hasst mal Wurzel3 vergessen. Du kannst auch 3x 230V x 27,5A rechnen.
     
  4. #3 Vario Tramasys, 02.10.2009
    Vario Tramasys

    Vario Tramasys Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Synchrongenerator 19KVA - Leistungsfrage

    das würde dann bedeuten das ich von jeder Phase 27,5 Ampere ziehen könnte?
     
  5. Maniac

    Maniac Strippenstrolch

    Dabei seit:
    06.06.2008
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    AW: Synchrongenerator 19KVA - Leistungsfrage

    Genau das könntest du würde dir aber empfehlen den Motor gleich mäßig zu belasten
     
  6. #5 Vario Tramasys, 03.10.2009
    Vario Tramasys

    Vario Tramasys Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Synchrongenerator 19KVA - Leistungsfrage

    jetzt wäre nur noch die Spannung interessant.

    27.5 Ampere pro Phase bei 230 Volt, oder bei 400 Volt dreiphasig.

    Mein Arbeitskollege meinte nämlich das 27,5 Ampere die Gesamtausgangsleistung des Generators ist und auch nur bei Verwendung aller Phasen zu erreichen ist?

    Worauf ich hinaus will...

    Was wäre die Größte Steckdose die man anklemmen könnte, bzw. Welche Steckdosen und Sicherungsautomaten wären sinnvoll und nötig?

    Mal wieder davon ausgehend das entweder nur dreiphasig oder nur einphasiger Betrieb erfolgt.
     
  7. Anni

    Anni Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    10
    AW: Synchrongenerator 19KVA - Leistungsfrage

    Beides...du kannst jeder Phase bei 230 V 27,5 A entnehmen....du kannst auch bei 400 V jeder Phase 27,5 entnehmen.

    Für eine "vernünftige " Absicherung würde ich 20 A halten.

    Aber Achtung , die Wicklung ist in Stern !
    Meistens "vertragen" diese Generatoren nur einige Prozent Schieflast.
    ( Unterschiedliche Stromentnahme pro Phase .) .
     
  8. #7 Vario Tramasys, 03.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 03.10.2009
    Vario Tramasys

    Vario Tramasys Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Synchrongenerator 19KVA - Leistungsfrage

    Wenn ich eine 32A CEE Steckdose habe... ist dann mit 32A der Strom pro Phase gemeint oder der Gesamtstrom der über alle 3 Phasen läuft.

    Mein Bruder hat den Generator schon mal von einem Elektriker anschauen lassen und der hat dann folgende Steckdosen vorgeschlagen:

    1 x 32A
    2 x 16A
    5 x "Lichtstrom" also 1-phasig

    Ist diese Aufteilung sinnvoll?

    Wenn Sternpunktgeneratoren nur wenig Schieflast vertragen dann sind die 5 Steckdosen etwas überdimensioniert oder nicht?
     
  9. #8 Vario Tramasys, 03.10.2009
    Vario Tramasys

    Vario Tramasys Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Synchrongenerator 19KVA - Leistungsfrage

    d.h. im schlimmsten Fall würde mir der Generator bei zu großer Schieflast abrauchen?!
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.869
    Zustimmungen:
    88
    AW: Synchrongenerator 19KVA - Leistungsfrage

    Ich kenne das nur bei Trafos, die Dreieck/Stern geschaltet sind. Bei einem Generator in Sternschaltung(anders ist ein 230V Anschluss nicht möglich) kann nach meinem Dafürhalten auch Eiphasig belastet werden, es sei denn der Querschnitt des Sternpunktleiters ist zu klein. Alles andere würde auf einem Schiff, wo das Teil herkommt, auch keinen Sinn machen.
     
  11. #10 Vario Tramasys, 04.10.2009
    Vario Tramasys

    Vario Tramasys Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Synchrongenerator 19KVA - Leistungsfrage

    Ich sehe schon hier bin ich richtig. Also fasse ich nur mal zusammen so wie ich es glaube verstanden zu haben:

    Im Dreiphasenbetrieb (Drehstrom) habe ich eine maximale Ausgansleistung von 47,5A (19000W:400V=47,5A)

    Im Einphasenbetrieb ("Lichtstrom") habe ich pro Phase eine maximale Ausgansleistung von 27,5A (3Px230Vx27,5A=18975W)

    Was im reinen Drehstrombetrieb folgendes an Steckdosen versorgen könnte(nicht alle gleichzeitig):

    1 x 32A (Volllast)
    oder
    3 x 16A (2 x Volllast und 1x ca. 90%)
    oder
    1 x 32A (Volllast) und 1x 16A (Volllast)

    Bzw. im "Lichtstrombetrieb" pro Phase

    2 x 16A (also ca. 14A pro Dose)

    Bitte beachten:Meine Rechnungen basieren auf rein ohmschen Lasten(nur für die Theorie, ich weiß die Praxis sieht mehr induktive Lasten vor)

    Liege ich damit richtig oder hab ich mich da verrannt?

    Wie gefährlich ist das Überlasten für den Generator, kurzzeitig (z.B. Anlaufstrom) oder länger bis max. ca.5 A über der Dauerleistung. Also wie schnell können Beschadigungnen oder die totale Vernichtung eintreten?

    Der Generator soll ausserdem nur im Aussenbereich laufen und sehr wahrscheinlich auch nur bei niedrigen Temperaturen (Waldarbeiten etc im Winter)
     
Thema:

Synchrongenerator 19KVA - Leistungsfrage

Die Seite wird geladen...

Synchrongenerator 19KVA - Leistungsfrage - Ähnliche Themen

  1. Asynchrongenerator lässt in volllast Sicherung fallen

    Asynchrongenerator lässt in volllast Sicherung fallen: Hallo zusammen! Ich bin Betreiber einer kleinen Wasserkraftanlage. Zur Erzeugung des Strom verwende ich eine Asynchronmaschine mit 7,5kW...
  2. Synchrongenerator - regelbar?

    Synchrongenerator - regelbar?: Hallo, bin neu hier und hoffe das mir hier irgendjemand weiterhelfen kann (Falls ich im falschen Unterforum gelandet bin, bite verschieben) Und...
  3. Synchrongenerator 6,5kVA startet 2,2 kW Motor nicht

    Synchrongenerator 6,5kVA startet 2,2 kW Motor nicht: Hallo bin durch Google auf dieses Form gekommen und dachte vielleicht weis jemand einen Rat: Ich habe einen 3P Synchrongenerator mit 6,5 kVA...
  4. LVRT-Verhalten eines Synchrongenerators

    LVRT-Verhalten eines Synchrongenerators: Hallo, ich fange gerade mit meiner Masterarbeit zum Thema "LVRT-Verhalten von Verbrennungskraftmaschinen" an und hoffe, dass Ihr bei meinen...
  5. Baustelle Hatz Diesel-Motor mit 60er Jahre Drehstromsynchrongenerator

    Baustelle Hatz Diesel-Motor mit 60er Jahre Drehstromsynchrongenerator: Hallöle, ich habe mir einen alten Stromgenerator zugelegt, den ich gerne reparieren und dabei gleichzeitig aauch auf einen neueren Stand der...