1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Takfrequenz Schaltwerk

Diskutiere Takfrequenz Schaltwerk im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo, habe folgende Frage, und zwar, wie berrechnet man die Maximale Taktfrequenz eines Schaltwerkes? Das Schaltwerk besteht aus Gattern und...

  1. #1 Tarsuinn, 18.07.2009
    Tarsuinn

    Tarsuinn Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.03.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe folgende Frage, und zwar, wie berrechnet man die Maximale Taktfrequenz eines Schaltwerkes? Das Schaltwerk besteht aus Gattern und FlipFlops und hat Verzögerungszeit für Gatter und FF's+Setupzeit für FF's?

    Schaltung kann ich posten wenn benötigt.

    MfG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kalledom, 18.07.2009
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Takfrequenz Schaltwerk

    Hallo,
    zu jedem Logik-Baustein bzw. jeder Logik-Familie ist im Datenblatt neben den Gatter-Durchlaufzeiten auch die maximale Frequenz angegeben (siehe KHD TTL- und CMOS-Bausteine ).
    Es kommt auf die Schaltung drauf an, ob Du die Gatter-Durchlaufzeiten alle oder nur zum Teil addieren mußt. Nach der Addition hast Du die Lauf- bzw. Verzögerungszeit; der Kehrwert davon ist die Frequenz.

    Wenn eine Takfrequenz an einem Eingang mehrerer hintereinander geschalteter Gatter anliegt, kommen die Takt-Flanken verzögert am letzten Gatter raus, die Frequenz bleibt unverändert.
     
  4. #3 Overlord, 18.07.2009
    Overlord

    Overlord Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: Takfrequenz Schaltwerk

    Danke für die Antwort, ich poste das Schaltwerk am besten mal, da lässt sich das wohl besser erklären:

    http://www.bilder-hochladen.net/files/4f1g-f-jpg.html

    MfG
     
  5. #4 kalledom, 18.07.2009
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Takfrequenz Schaltwerk

    Bei theoretischen Aufgaben will und kann ich Dir nicht helfen.
    Wenn Du praktische Fragen hast, werde ich sie gerne beantworten.
    Das Gleiche gilt auch für Deine "Speicher-Schaltung".

    Wenn bei einem Mikroprozessor von der Ausgabe der Adresse bis zum Einlesen der Daten laut Timing-Diagramm z.B. 150ns vorgegeben sind, dann muß der Speicher spätestens nach dieser Zeit seine Daten auf dem Datenbus bereit haben, also min. 150ns schnell sein. Wenn Bus-Treiber und Adress-Dekoder verwendet werden, sollte deren Durchlaufzeit berücksichtigt werden und der Speicher etwas schneller, z.B. dann 120ns sein.
    Die Zugriffszeiten sind natürlich abhängig von der Quarz- bzw. Takt-Frequenz.
     
  6. #5 Tarsuinn, 18.07.2009
    Tarsuinn

    Tarsuinn Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.03.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Takfrequenz Schaltwerk

    Komme auf 50 ns Maximale Durchlaufzeit was 20 MHz entspricht, ist das richtig? Durchlaufe dabei 4 FF's = 10*4 = 40 und dann noch 2 Gatter = 2*5=10

    Stimmt das so?
     
  7. #6 kalledom, 18.07.2009
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Takfrequenz Schaltwerk

    Meiner Meinung nach durchläuft das Signal keine 4 FlipFlops, weil der Takt an allen 4 Clock-Eingängen gleichzeitig anliegt und bei jeder fallenden oder steigenden Flanke des Takt-Signals der Zustand am D(aten)-Eingang übernommen und der Ausgang entsprechend gesetzt wird.

    Lediglich die Durchlaufzeit vom D-Eingang zum Ausgang eines FlopFlops (5ns) plus die Durchlaufzeit von zwei Gattern "in Reihe" (10ns) kommt als maximale Verzögerung in Betracht.
     
  8. #7 azubi18, 23.07.2009
    azubi18

    azubi18 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    AW: Takfrequenz Schaltwerk

    ich hät mal ne frage und zwar kann man mit eine 1 hz oszillator schaltung
    mit einen quarzoszillator oder nur mit einen quarz beschalten??
    hoffe auf ne baldige antwort :-)
     
  9. #8 Kaffeeruler, 23.07.2009
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.352
    Zustimmungen:
    92
    AW: Takfrequenz Schaltwerk


    Es würde sicher schneller gehen wenn du deine Frage nicht dazischen stellst sondern einen neuen Beitrag dafür aufmachst da nicht jeder in die Themen reinschaut.

    Mfg Dierk
     
  10. R.B.

    R.B. Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    AW: Takfrequenz Schaltwerk

    Nein. Es gibt keine "Quarze" mit so niedrigen Frequenzen.

    Sinnvolle Vorgehensweise:
    Quarz mit höherer Frequenz wählen und die Oszillatorfrequenz teilen.
    Ein typ. Beispiel wären die Uhrenquarze.

    Weitere Infos findet man unter "Frequenzteiler" oder "PLL".

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Takfrequenz Schaltwerk