1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Timer im Struktogramm

Diskutiere Timer im Struktogramm im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Wie kann ich den einen Timer in einem Struktogramm darstellen? Und wie einen zyklischen Aufruf der durch eine Variable unterbrochen werden kann?...

  1. #1 Mister_Energie, 19.01.2007
    Mister_Energie

    Mister_Energie Guest

    Wie kann ich den einen Timer in einem Struktogramm darstellen? Und wie einen zyklischen Aufruf der durch eine Variable unterbrochen werden kann?
    :stupid: , glaube ich zumindest grad.

    Danke im Vorraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jet

    jet Hülsenpresser

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    1
    AW: Timer im Struktogramm

    Hallo Mister_Energie,

    was verstehst du unter einem Struktogramm?
     
  4. #3 Matthias, 20.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2007
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Timer im Struktogramm

    Hallo,
    ich hoffe, wir meinen das Gleiche:
    Ich würde eine Schleife nehmen (kopf- oder fußgesteuert):
    x = 1;
    if(x){...} /* while(x){...} */
    [Schleife endlos, solange x WAHR]
    [dann x ändern auf 0 zum Abbrechen (in komischen Betriebssystemen ist alles andere als 0 unwahr, also aufpassen)]
    endif

    Das im Struktogramm als Schleife einsetzen. Dann hast Du, wenn Du die Durchläufe mitzählst und noch einen "wait 1000 (mS)" einsetzen kannst, einen Timer, der auch die Sekunden mitzählt, wenn Du jeweils eine Variable um 1 inkrementierst. Setzt Du x auf einen höheren Wert, und dekrementierst x in der Schleife, dann wird x irgendwann UNWAHR.

    Wenn ich den zweiten Teil der Frage korrekt interpretiere, meinst Du das:

    while(y){[Aufruf Unterroutine]};
    Ruft die Unterroutine auf, solange y WAHR ist.
    if(y){[Aufruf Unterroutine]}
    Ruft die Unterroutine auf, wenn y WAHR ist.
    Geht beides, und in beiden Fällen kann die Variable ja zur Laufzeit geändert werden, was dann am Schleifenende zum Abbruch führt.

    Gruß,
    Matthias

    P.S.: Es gibt eine DIN für Struktogramme: DIN 66261.
     
Thema:

Timer im Struktogramm

Die Seite wird geladen...

Timer im Struktogramm - Ähnliche Themen

  1. Modellhaus mit Sensor und Timer?

    Modellhaus mit Sensor und Timer?: Hallo liebes Forum, ich bin im Bereich der Elektrotechnik nicht zuhause, deshalb bitte ich um Entschuldigung, wenn meine Frage für dieses Forum...
  2. Rollladen Timer anschließen

    Rollladen Timer anschließen: Hallo zusammen, Ich habe eine Frage zum Anschluss eines Rollladentimers. Aktuell ist ein Rollladenschalter installiert, der über 3 Anschlüsse...
  3. Old und Jungtimer

    Old und Jungtimer: Hallo, ich bin Freund von der Technik des letzten Jahrhunderts und habe schon so manchen Oldie wieder zum Leben erweckt. Meist elektrisch, aber...
  4. Installation Badlüfter mit Timer

    Installation Badlüfter mit Timer: Hallo! Ich habe mir einen Badlüfter gekauft. Dieses Model hier Badventilator mit Timer / Nachlauf Badlüfter Lüfter Ventilator Deckenlüfter weiß...
  5. Kleiner Timer Mit Taster einschalten und nach ca. 3min aus

    Kleiner Timer Mit Taster einschalten und nach ca. 3min aus: Hallo, ---------- Gleich vorne weg, ich bin nicht gerade der "gelernte Elektroniker" und das merkt man (ja ich auch) immer wieder. Wollte es...