Treiberbaustein für CMOS

Diskutiere Treiberbaustein für CMOS im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; vorweg: ich habe keine ahnung von treiberbausteinen - deshalb dieser thread hi ich suche nach einem treiberbaustein der bis zu 20mA treiben kann...

  1. #1 exelero, 05.10.2008
    exelero

    exelero Strippenstrolch

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    vorweg: ich habe keine ahnung von treiberbausteinen - deshalb dieser thread

    hi
    ich suche nach einem treiberbaustein der bis zu 20mA treiben kann
    wenn er cmos pegel als eingang bekommt (5Vcmos 3,5 V 1mA).
    die ausgangsspannung des treiberbausteins ist relativ egal,
    wäre aber gut wenn die spannung >0,7 V ist :rolleyes:;)

    außerdem wäre es gut wenn es den bei conrad gibt denn dort möchte
    ich demnächst eine größere bestellung machen
    Help
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Treiberbaustein für CMOS. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kalledom, 05.10.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    23
    AW: Treiberbaustein für CMOS

    Hallo,
    der ULN2803/04 oder UDN2981 hat 8 Darlington-Transistoren mit Basis-Widerständen und Freilaufdioden.
    Der ULN2803/04 schaltet den GND zu den Collektoren, der UDN2981 den Plus.
    Der maximale Strom beträgt 500mA.
    Die Eingänge werden direkt an CMOS- oder TTL-Ausgänge angeschlossen.
     
  4. #3 exelero, 06.10.2008
    exelero

    exelero Strippenstrolch

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    AW: Treiberbaustein für CMOS

    hi
    danke für die schnelle antwort. sind die bauteile auch bei conrad im sortiment?
    unter der suchfunktion sowie der rubrik IC/Verstärker konnte ich nichts in der art finden. oder suche ich einfach nur falsch?
     
  5. #4 kalledom, 06.10.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    23
    AW: Treiberbaustein für CMOS

    Suche bei Conrad nach "ULN2803" .... --> Artikel-Nr. 171824 - 62 für 1,38 €, bei Reichelt 0,35 €
    UDN2981 bei Reichelt für 0,85 €, bei Conrad nicht gefunden.
     
  6. #5 exelero, 06.10.2008
    exelero

    exelero Strippenstrolch

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    AW: Treiberbaustein für CMOS

    danke für die antwort

    sehe ich das richtig das der ULN2803 mind. soviel eingangsspannung benötigt wie ein (z.b) 4071 bei 6V betriebsspannung liefert?

    braucht der baustein kein Vcc? ich sehe im datenblatt nur ein GND aber kein Vcc-Pin bzw. Vdd-Pin entdeckt.

    wie du vielleicht gemerkt hast habe ich kein plan von dem kram grad ;D

    wie müsste man den ULN2803 in der unten angehangten schaltung verbauen damit die basis vom transistor 22mA bekommt?

    geht das überhaupt?


    wäre super nett wenn jemand mir helfen könnteLicht Aus

    (zur schaltung: Pin 1 und 2 von 4071 sind natürlich nicht offen)
     

    Anhänge:

  7. #6 kalledom, 07.10.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    23
    AW: Treiberbaustein für CMOS

    Was steht im Datenblatt unter MAXIMUM RATINGS: Input Voltage (Except ULN2801) VI = 30 V
    Also kannst Du alles anschließen, wo ca. 4V (TTL-Pegel) bis 30V rauskommen.

    In dem Baustein sind 8 (Darlington-)Transistoren MIT Basis-Vorwiderstand zum direkten Ansteuern. Die Transistoren schalten den GND vom Emitter zum Collektor (Ausgang) durch. Was sollen die Transistoren mit einem Vcc-Pin anfangen :confused:

    An den Vdd kommt nur dann Plus dran, wenn induktive Lasten (Relais, Magnetventile, ...) angesteuert werden. Von jedem Collektor-Ausgang geht eine Freilauf-Diode nach Vdd und die Dioden sind nur dann wirksam, wenn Plus angeschlossen ist. Für Ohmsche Verbraucher muß der Plus NICHT an Vdd angeschlossen werden.

    Du hast doch eine Schaltung gezeichnet; genau das ist im ULN2803 8 mal drin, allerdings als Darlington-Transistor.
    Wer oder was benötigt 22mA an der Basis ?
    Der Eingangsstrom beim ULN beträgt bei 12V ca. 1mA, der Ausgangsstrom bis 500mA (nicht für Dauer an allen Ausgängen).
     
  8. #7 exelero, 07.10.2008
    exelero

    exelero Strippenstrolch

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    AW: Treiberbaustein für CMOS

    anscheind habe ich mich schlecht und falsch ausgedrückt.

    durch die zeichung soll deutlich werden, dass ich einen BC141 mit einem 4071 ansteuern möchte.
    allerdings treibt cmos bei 5V versorgungsspannung nur 1mA (bei 4,95 V ausgangsspannung) für den ausgang (richtig????)

    das heißt mir fehlt 21mA. also habe ich mich falsch ausgedrückt:

    ich brauche ein baustein der mir aus 4,95 V 1mA eine spannung von <0,7V und einen strom <22mA liefert (gern mehr;) )

    also brauch ich nicht nur ein stromtreiberbaustein sonder auch ein "spannungstreiberbaustein" (wenns denn sowas gibt :D)

    danke für deine geduld
     
  9. #8 kalledom, 08.10.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    23
    AW: Treiberbaustein für CMOS

    Richtig, es stehen Dir 1mA zur Verfügung.
    Warum braucht "Dein" BC141 denn 22mA Basis-Strom :confused:
    Der BC141-10 hat eine Verstärkung (hfe) von 63...160, im schlechtesten Fall also 63. Wenn Dir nur 1 mA Basisstrom zur Verfügung stehen, dann kannst Du maximal 1mA * 63 = 63mA schalten.
    Wenn Du einen höheren Strom schalten möchtest, dann mußt Du einen Darlington-Transistor nehmen oder durch einen zweiten BC141 aus dem bestehenden einen solchen aufbauen. Ein Beispiel für einen Darlington hast Du ja in dem Datenblatt von dem ULN2803.
    Der Basis-Strom wird durch einen Basis-Vorwiderstand begrenzt. Wenn Du 5V am Ausgang des 4071 hast und nur 0,7V an der Basis sein dürfen, dann müssen 4,3V am Basis-Vorwiderstand abfallen.
    Der Widerstand errechnet sich dann: R = U * I = 4,3V * 1mA = 4,3kOhm ==> 4,7kOhm.
     
  10. #9 exelero, 08.10.2008
    exelero

    exelero Strippenstrolch

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    AW: Treiberbaustein für CMOS

    danke für deine antwort und deine geduld :)

    darlington transistoren hatte ich schon in der berufsschule.
    allerdings nur kurz angeschliffen das der stromverstärkungsfaktor höher ist - mehr auch nicht.
    stimmt! da macht es mehr sinn ein darlington zu nehmen (daran hatte ich garnicht gedacht)
    da der BC 879 auch einen Icmax von 1A hat nehme ich den (auch wenn mein Ic nur 220mA beträgt - lieber etwas mehr Ic als zuwenig oder?? ;) )
    fällt dann über die BE-Strecke des Darlington 2*0,7V=1,4V ab??? wenn ja müsste man dann ja so weiterrechnen oder?

    IB=Ic*ü / B --> 220mA*3 / 1000 = 660µA

    ü ist der übersteuerungsfaktor (als schalter hat sich im betrieb 3 bewährt)
    DC current gain ist im datenblatt mit mind. 1000 angegeben.

    RB= U / I --> 4,95V-1,4V / 660µA = 5378Ohm E12--> 5,6kOhm


    könnt man das so berechnen???
     
  11. #10 kalledom, 08.10.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    23
    AW: Treiberbaustein für CMOS

    Ja, die Berechnung ist korrekt.
    Als "Übersteuerungsfaktor-Faktor" nehme ich 2...4. Dieser Wert ist dafür gedacht, den Transistor im Schaltbetrieb weit weg von seinem Regelbereich zu betreiben und einen niedrigen Spannungsabfall zwischen Collektor und Emitter zu haben (Uecsat).
    Wenn der Ausgang des 4071 1mA liefern kann, würde ich den Basis-Vorwiderstand auch für 1mA berechnen. Dann ist eine etwas höhere Belastung als nur 220mA möglich, ohne daß der Transistor heiß wird.
     
Thema:

Treiberbaustein für CMOS

Die Seite wird geladen...

Treiberbaustein für CMOS - Ähnliche Themen

  1. RCD Typ B für DC Netzteile > 1000V

    RCD Typ B für DC Netzteile > 1000V: Hallo Allerseits, habe beruflich mit Schaltschränken zu tun, die DC Netzteile für höhere Spannungen enthalten. Meiner Ansicht nach erscheint es...
  2. Welcher Kabelkanal für NYM-J 5x4mm2

    Welcher Kabelkanal für NYM-J 5x4mm2: Hallo zusammen, in den nächsten Wochen möchte ich mir in die Garage 2 Wallboxen aufstellen. Dazu habe ich NYM-J 5x4mm2 Leitungen, die ich gerne...
  3. Steckdose für Dunstabzugshaube vom Küchenbauer

    Steckdose für Dunstabzugshaube vom Küchenbauer: Grüße, Unser küchenbauer hat vor einigen Wochen, unsere neue Küche installiert und dbaie wurden einige Mängel festgetsellt. Zum einem die nicht...
  4. Kabelverschraubung für Ethernet

    Kabelverschraubung für Ethernet: Ich brauche für einen Outdoor Router ein Ethernetkabel im Freien. Welche Kabelverschraubung kann ich verwenden, um das Kabel in eine Klemmdose zu...
  5. Die richtigen Hohlwand-/Einbaudosen für Cat7

    Die richtigen Hohlwand-/Einbaudosen für Cat7: Guten Tag, uns steht im November eine Renovierung des Büros bevor und bei der Gelegenheit sollen auch Cat7 Duplexleitungen verlegt werden. Im...