Umbau Netzsystem - Brücke zwischen PE- und N-Schiene

Diskutiere Umbau Netzsystem - Brücke zwischen PE- und N-Schiene im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hey, eine Verwandtschaft hat sich ein älteres Haus gekauft und dementsprechend alt ist auch die Elektroinstallation.:sad: Das größte Problem ist...

  1. Gorge

    Gorge Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    eine Verwandtschaft hat sich ein älteres Haus gekauft und dementsprechend alt ist auch die Elektroinstallation.:sad:
    Das größte Problem ist das Netzsystem. Ich kenne leider nicht alle Details und habe auch kein Bild.

    Hier ein paar Infos:
    - Die Steckdosen, Lampen etc. sind bereits mit einem 3-adrigen Kabel angeschlossen
    - Es ist bereits ein FI/RCD vorhanden
    - Soweit ich es verstanden habe ist nur das BAD mit dem FI abgesichert (ist ein Drehstrom FI - warum, weiß ich nicht)
    - Im Verteiler ist eine Brücke zwischen der PE- und N-Schiene

    Das Netzsystem soll so umgebaut werden, dass alles über den FI abgesichert ist.
    Soweit ich das sehe ist ein PE vorhanden, wegen der Absicherung vom Bad. Ob es ein TN-S-System (5-adrige Zuleitung) oder TT-System (4-adrige Zuleitung mit separater Erdung) ist, dürfte also für den Umbau eigentlich keine Rolle spielen, soweit ich das einschätzen kann.

    Ich stell mir das so vor:

    TN-S-System
    ===========

    ................................+--- PE-Schiene (1-pol) --- (Steckdosen, Lampen, Verbraucher, etc.)
    ................................|
    ................................|
    Zuleitung (5-pol) ---+
    ................................|
    ................................+--- Fi (4-pol)---+--- N-Schiene (1-pol) --- (Steckdosen, Lampen, Verbraucher, etc.)
    .........................................................|
    .........................................................|
    .........................................................+--- Sicherungen (3-pol) --- (Steckdosen, Lampen, Verbraucher, etc.)




    TT-System
    =========

    (Erdung vom Haus) --- PE-Schiene (1-pol) --- (Steckdosen, Lampen, Verbraucher, etc.)

    Zuleitung (4-pol) ---+
    ...............................|
    ...............................+--- Fi (4-pol)---+--- N-Schiene (1-pol) --- (Steckdosen, Lampen, Verbraucher, etc.)
    ........................................................|
    ........................................................|
    ........................................................+--- Sicherungen (3-pol) --- (Steckdosen, Lampen, Verbraucher, etc.)



    In beiden Fällen fällt also diese Brücken zwischen der PE- und N-Schiene weg.
    Dass die Stromversorgung (also die drei Phasen L1, L2, L3) im Verteiler auch ein Stück weit umgebaut werden muss ist soweit klar.

    Auf was muss beim Umbau noch geachtet werden?
    Habe ich was übersehen?
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. elo22

    elo22 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    3.139
    Zustimmungen:
    60
    Eingetragenen Fachmann mit ins Boot nehmen der das auch abnimmt.

    Lutz
     
    andi2206 gefällt das.
  4. #3 Spongebob, 20.05.2018
    Spongebob

    Spongebob Strippenstrolch

    Dabei seit:
    20.02.2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    1
    Bevor du dir über einen Umbau Gedanken machen kannst,solltest du erstmal die Netzform vom Versorger kennen.
    Vom Versorger gibt es auch eine TAB wie die Anlage aufgebaut werden MUSS.
     
  5. Gorge

    Gorge Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    Wozu?
    Für den Umbau ist doch lediglich wichtig, dass L1, L2, L3, N und PE im Verteiler sind. Wo der PE herkommt, muss ich nicht zwingend wissen.

    Oder anders gefragt: Was hilft mir die Information über die Netzform vom Versorger, wenn L1, L2, L3, N und PE schon im Verteiler vorhanden sind?
     
  6. #5 Spongebob, 27.05.2018
    Spongebob

    Spongebob Strippenstrolch

    Dabei seit:
    20.02.2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    1
    Wenn du vom Versorger ein TN-S System bekommst wird dir im Hak ein 5Adriges Kabel geliefert mit N u. PE, dann brauchst du keine Brücke .Ich vermute das dies nicht der Fall ist.
    Hast du ein TT- Sxstem mußt du für den PE selber sorgen ,eine eigene Erdung die unbedingt niederohmig sein MUSS .
    hier darf keine Brücke rein .
    Wirst du wahrscheinlich auch nicht haben.
    Aber trotzdem nicht unmöglich.Deshalb nachfragen.
    Sehr wahrscheinlich wirst du ein TN-C Netz (4Adrig ) bekommen.
    Angestebt wird dann ein TN-C -S Netz ,hier wird eine Erdung geschaffen die dann im Hak mit aufgelegt wird .
    Vom Hak dann 5 Adrig in deine Zähleranlage ,nach dem Hak soll diese Brücke nicht mehr sein,an keiner Stelle.
    Mit den alten Hak wird das so nicht zu machen sein ,dafür brauchst du an der PEN Klemme im Hak 3 Anschlußböcke.
    Wenn ich so alte Schinken habe ,fage ich beim Versorger grundsätzlich nach ob der Hak dafür gewechselt wird oder solls so bleiben.Da bei solchen Totalrenovierungen der Zählerplatz mit aufgerüstet werden muß ,bleibt da keine Wahl.Oft sitzt die alte Zähleranlage an Orten die nicht mehr zulässig sind.
     
  7. Gorge

    Gorge Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    ich verstehe jetzt zwar worauf du hinaus willst, aber ich verstehe nicht warum.
    Wie gesagt: Das Bad ist bereits mit einem Fi abgesichert. Also sollte ein Umbau von Hausanschlusskasten nicht notwendig sein.

    Der Netzbetreiber hat nicht geantwortet.
     
  8. #7 Kaffeeruler, 29.06.2018
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.676
    Zustimmungen:
    336
    Da du ne Brücke im Verteiler hast ist es wohl ein TNC Netz, nach dem FI hast du ein TNS Netz ( vermuten wir mal das es richtig aufgebaut wurde )

    Das alles spielt aber keine Rolle wenn du den Verteiler umbauen willst um die Brücke zu entnehmen wenn die Zuleitung nur 4 Adern hat.
    Dann musst du, entsprechend der Netzform die Ankommt vom Versorger auch die Zuleitung zum Verteiler entsprechend ausführen was du allem Anschein nach ja vor hast

    Du kannst aber auch einen anderen Weg wählen aber in Anbetracht dessen das nach rund 2 Monaten wohl noch immer keine Bilder vorliegen und du auch allem Anschein nach keine EFK bist die dringend benötigt wird kann man nur noch einmal sagen

    Mfg Dierk
     
  9. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Gorge

    Gorge Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Es ist zeitlich momentan leider sehr schwer an den Verteiler zu kommen.

    Ich habe die Zuleitung zum Verteiler noch nicht gesehen. Wie viele Adern sie hat weiß ich somit nicht. Die beiden Bilder von meinem ersten Beitrag zeigen den Aufbau nach dem Umbau vom Verteiler. Und zwar einmal mit einer 4-Adrigen und einmal mit einer 5-Adrigen Zuleitung. Die Zuleitung selbst will ich nicht umbauen (insofern möglich).

    Selbst wenn es nur eine 4-Adrige Zuleitung zum Verteiler ist, kann der PE über eine extra Leitung im Verteiler vorhanden sein. Falls nicht lässt sich der PE auch nachträglich noch einbauen, ohne die Zuleitung zu ändern. Ob der PE dann vom Hausanschlusskasten oder einem Hauserdung kommt lässt sich sicher klären.

    Mein Verständnisproblem lag darin, dass ich mir nicht vorstellen konnte, wie ein FI mit nur einer 4-Adrigen Zuleitung funktionieren kann. Das man den PEN vor dem FI aufteilt, war mir noch nicht so ganz bewusst.


    Vielen Dank soweit.
     
  11. #9 Strippe-HH, 29.06.2018
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    4.235
    Zustimmungen:
    149
    In einer Altbauwohnung mit TN-C-Netz, dort wo alle Steckdosen klassisch genullt sind, soll ich auch im Bad eine Steckdose nachlegen und das ist auch machbar. In der UV, wo der FI-Schalter eingesetzt wird kommt die Brücke von der Pen-Schiene unten auf dem FI die abgehende Leitung zur Steckdose wird dann TN-C-S also 3-Polig und entsprechend angeschlossen wie sonst auch..
     
Thema:

Umbau Netzsystem - Brücke zwischen PE- und N-Schiene

Die Seite wird geladen...

Umbau Netzsystem - Brücke zwischen PE- und N-Schiene - Ähnliche Themen

  1. Stromstoßschaltung umbauen ?

    Stromstoßschaltung umbauen ?: Servus! Ich habe folgendes Problem: Bei uns im Keller ist es häufiger zu feucht, weshalb wir uns ein Luftentfeuchtungsgerät besorgt haben. Das...
  2. doppelte Seilwinde am Unimog auf Funk umbauen

    doppelte Seilwinde am Unimog auf Funk umbauen: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit die doppelte Seilwinde am Unimog über Funk anzusteuern. Es ist bereits eine...
  3. Zählerschrank Umbau 1-phasig -> 3-phasig

    Zählerschrank Umbau 1-phasig -> 3-phasig: Hallo zusammen, nach viel Recherchen will ich nun auch aktiv eine Frage stellen. Es geht um den Umbau eines Zählers in einem alten...
  4. Umbau Türsprechstelle von 123D12 auf a/b- für Fritzbox

    Umbau Türsprechstelle von 123D12 auf a/b- für Fritzbox: Hallo, ich habe Kenntnisse, bin aber kein Fachmann und ich habe bei euch bisher perfekte Lösungen bekommen. Nun mein Problem 1: Ich habe ein...
  5. Transporter Crafter Umbau auf Elektroantrieb, ohne nachzutanken!

    Transporter Crafter Umbau auf Elektroantrieb, ohne nachzutanken!: Hallo, ich kenne mich damit leider nicht so ganz damit aus, aus diesem Grund frage ich. Wie viel Energie (Ampere) bringt eigentlich so ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden