UV für Garage

Diskutiere UV für Garage im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo Profis, ich plane gerade, unsere neu gebaute Garage mit Strom zu versorgen. Ich hatte jetzt 3 Elektriker da, die allerdings...

  1. #1 joringel, 30.08.2018
    joringel

    joringel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Profis,

    ich plane gerade, unsere neu gebaute Garage mit Strom zu versorgen. Ich hatte jetzt 3 Elektriker da, die allerdings unterschiedliche Lösungen vorgeschlagen haben. Da ich seit dem Beginn des Baus ein gebranntes Kind bin was Handwerker betrifft, wollte ich hier noch einmal fundierte Meinungen einholen, wie das ganze bewerkstelligt werden sollte.

    Die Garage ist großzügig dimensioniert (~50qm) und es soll neben 1 Auto auch als Kellerersatz und kleine Werkstatt dienen. Daher soll eine Unterverteilung eingerichtet werden. Ich werde in der Garage Strom für den Torantrieb, Licht (innen und außen), einige Schuko- und 1-2 CEE 16A-Steckdosen benötigen.

    In der HV sieht es derzeit wie folgt aus (alles doppelt, da zwei Zähler getrennt für Haus und Wärmepumpe):
    • SLS E35 (Hager HTS335E)
    • Hauptschalter 63A (Hager SH363S)
    • RCD 40/0,03A (Hager CDA440D)
    • Und dann die ganzen LSS B 16A

    Die Verbindung von HV zur UV in der Garage soll – da sind sich alle Elektriker einig – über ein Erdkabel NYY-J 5x10qmm erfolgen. Die Kabellänge liegt dann bei etwa 27-30m. Ein Teil davon ist natürlich nicht unter der Erde, sondern im Hauswirtschaftsraum (ca. 4-5m).

    Die Absicherung erfolgt – auch da besteht wieder Einigkeit – über ein RCD 40/0,03A (in der UV). Weiterhin dann für Licht, Schuko und Tor über je 1x LSS B 16A.

    Bei der Absicherung der CEE-Steckdose(n) gibt es nun schon Unterschiede. Die Vorschläge sind 3x LSS B16A, LSS C 16A 3-polig oder LSS B 20A 3-polig. Nach allem was ich bisher gelesen habe, geht die 20A-Variante gar nicht und die C 16A-Variante wäre die passende. Stimmt das so?

    Was mich noch mehr interessiert, ist die Absicherung der UV in der HV. Ein Elektriker hat hier überhaupt nichts vorgesehen (oder in der Kostenaufstellung vergessen). Beim nächsten ist nur ein Hauptschalter in der Materialliste (SH363N – 3-polig 63A) – das ist doch auch keine Absicherung, oder? Und der letzte sieht Schmelzsicherungen 25A vor. Die Unterschiede verwirren mich doch sehr. Was wäre hier die korrekte Lösung?

    Und noch eine zusätzliche Frage: welche Kabel benötige ich für Licht, Schuko und CEE (Aufputz) in der Garage?

    Danke schon einmal für alle Meinungen.
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elektro, 30.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.2018
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.649
    Zustimmungen:
    109
    Hallo,
    eine Anlage sollte immer nur bei der an der Fehlerstelle nächsten gelegenen Schutzeinrichtung abschalten.
    Die bedeutet die Schutzeinrichtungen sollen selektiv sein.
    Mit zusätzlich im Hauptverteiler einzubauenden Sicherungen wird es nicht mehr Selektiv.Es Kann also im Hauptverteiler die Sicherung auslösen und in der Garage nicht.
    Also ist hier der Hautschalter die beste Lösung.

    CEE Steckdose mit C 16 Abzusichern ist eigentlich gut, bei hohen Anlaufströmen.
    Allerdings gibt es hier wohl ein Problem mit der Selektivität zu den 35 A SLS.
    Dazu muss in die Unterlagen von Hager nachgesehen werden. Ich konnte bei Kurzschluss Selektivität nur B 16 A finden.
    20 A geht wie du schon Festgestellt hast überhaupt nicht.

    Für alle Leitungen ist für jeden Abschnitt eine Spannungsfall Berechnung zu machen.
    Je nach Rechnung kann da 10 mm² eng werden. Einige rechnen hier mit Wechselstrom Formel da die Leitung zur Garage nicht Symmetrisch belastet wird. Nach der Drehstromformel und kurzen Leitungen in der Garage kann es passen.

    Wie lang sind die Leitungen für Steckdose, Licht ... in der Garage?

    Ich habe mal die ungünstigste Lösung gerechnet. Max. 3 % Spannungsfall für Rechnung aus beiden Bildern zusammen.
    Siehe Bilder
    Quelle https://nordhimmel.de/strom.htm

    Bild 1 Leitung vom Verteiler zur Garage.
    Bild 2 Leitung vom Verteiler in der Garage zu den Verbrauchern

    Wie gesagt rechnen nicht alle mit der Wechselstrom Formel bei einer Verteilung
    Wie ist die Meinung der anderen Leser hier?
     

    Anhänge:

    joringel gefällt das.
  4. #3 joringel, 30.08.2018
    joringel

    joringel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Schon einmal vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Das hilft mehr sehr weiter!

    Erstes Fazit: In der HV nur einen Hauptschalter. Sollte es ein sperrbarer Schalter sein (wie die anderen beiden in der HV)?

    Zweitens: Zum Thema Selektivität habe ich bei Hager auch nur das eine technische Dokument gefunden. Allerdings gibt es bei ABB ein ausführlicheres Dokument zur Baureihe S 700. Auf Seite 13 ist dazu ein Tabelle zu der Kaskade (ich kann leider noch keinen Link einfügen). Kann ich das so interpretieren, dass die Selektivität unabhängig von B- oder C-Charakteristik ist? Und bis 6kA gegeben ist?

    Drittens: Zum Querschnitt der Leitungen. Der genaue Verlauf der Leitungen in der Garage ist noch nicht geplant. Im ungünstigsten Fall (UV in einer Ecke, Steckdose in der gegenüber liegenden Ecke) wären es etwa 16m (ich habe einfach L+B+H genommen). Hilft das?

    Eine Randnotiz: ein Elektriker wollte bei der Besichtigung zuerst sogar 5x6qmm nehmen. Wenn ich deine Ausführungen und die Berechnung richtig verstehe, dann sind aber schon die 10qmm knapp.
     
  5. ego

    ego Freiluftschalter

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    3.094
    Zustimmungen:
    76
    Ohne zu wissen, was du dort zukünftig Veranstalten möchtest, ist das schwer zu sagen. Mit den üblichen verdächtigen in einer normalen Garage würde 6mm² mehr als ausreichen. Da ist aber ja noch das große unbekannte Elektroauto....

    Insofern sind 10mm² keine schlechte Wahl, wer auf Nummer sicher gehen möchte legt 16mm².
    Ansonsten: Hauptschalter reicht( wird dann hinter dem jetztigen Hauptschalter angeschloßen!). CEE Steckdose mit C-LS.
     
  6. #5 Elektro, 30.08.2018
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.649
    Zustimmungen:
    109

    Ich habe auf der verlinkten Seite noch mal den Endstromkreis gerechnet
    S H A R E W A R E, stockhausen@nordhimmel.de
    Berechnungsergebnisse vom 30. August 2018, 21
    neues Projekt

    U = 230V (1~ WS oder GS), I = 16A, l = 16m, cos. phi = 1
    P = 3680W, gamma = 56,2, Ua = 1,7%, t = 25 °C
    1 Leitung, gebündelt auf Wand/Boden oder in Rohr/Kanal
    Max. Leitungslänge bei 2,5 mm² = 16,84 m

    Mehr wie 2,5 mm² wird im Endstromkreis an den Geräten nicht angeschlossen werden können.


    Für die Zuleitung gibt es 2 mögliche Rechnungen, da bin ich mir unsicher.
    Endwerder 16 mm² nach der Wechselstromformel oder 10 mm² nach der Drehstromformel.
     
  7. #6 andi2206, 30.08.2018
    andi2206

    andi2206 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    14
    Mit Querschnittreduzierung auf 6 mm2 hast du wieder das Problem, du musst es absichern, und dann hast du wieder das Problem mit der Selktivität.
    Also einfach mit gleichen Querschnitt weiterfahren und Hauptschalter einbauen.

    andi2206
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.098
    Zustimmungen:
    198
    Und mal ganz nebenbei. Wenn man buddelt, dann gleich eine großes Leerrohr eingraben. z.B. ein 110er Kg Rohr oder Kabuflex in dieser Dimension. Irgendwann will man das Garagentor mal öffnen vom Haus aus oder eine Alarmanlage oder Telefon oder auch nur eine Wasserleitung in der Garage oder dem Gartenhaus. Oder einen Netzwerkanschluss mit Accesspoint, damit im Garten das Wlan zuverlässig geht.
     
  9. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5.641
    Zustimmungen:
    115
    Für eine privat genutzte Garage würde ich ein 5 mal 4 mm² hinlegen.
    Wie @bigdie vorschlägt: KG- Rohr oder Kabuflex 110 / 63 mm auf jeden Fall!

    Absicherung in der Hausverteilung mit Linocur Lasttrennschalter 3 x 25 A,
    Leitungsverlegung innerhalb der Garage alles mit 1,5 mm². Auch 3 x 16 A CEE würde ich mit 1,5 mm² anfahren.

    Ich habe eine Werkstatt mit ca.70 m² , Zuleitung 5 x 4 mm², Länge ca. 30m, mit diversen Maschinen,
    da ist mir noch nie was ausgefallen.

    Anstatt das Geld in unnötig dicke Leitungen zu investieren, habe ich jetzt eine super Beleuchtung.

    Gruß Gert
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. ego

    ego Freiluftschalter

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    3.094
    Zustimmungen:
    76
    Verstehe ich nicht: Das ganze wird überm Zähler hinterm 35A SLS angeschloßen. Wo gibt es da eine querschnittsreduzierung?
     
  12. #10 andi2206, 01.09.2018
    andi2206

    andi2206 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    14
    Vom SLS zum Zähler = 10mm2
    Vom Zähler zur Klemme 10 mm2
    Interne Verdrahtung von Klemme zu FI oder Automaten also auch 10mm2


    andi2206
     
Thema:

UV für Garage

Die Seite wird geladen...

UV für Garage - Ähnliche Themen

  1. Autogarage mit Bewegungsmelder für Licht an, bei Einfahrt?

    Autogarage mit Bewegungsmelder für Licht an, bei Einfahrt?: Hallo Das kann man ja so bauen und funktioniert auch, wenn man mit den Auto in die Garage einfährt, erfasst der Bewegungsmelder die Warme...
  2. Kabel Verlegung von Keller bis in Garage für 32A-CEE Stromverteiler

    Kabel Verlegung von Keller bis in Garage für 32A-CEE Stromverteiler: Hallo, bräuchte ein paar Tips von euch. Ich möchte vom Keller zur Garage ein Starkstromkabel verlegen um dort ein Stromverteiler für 32A-CEE...
  3. Unterstützung zur Erstellung einer Materialliste für Garage Elektroinstallation

    Unterstützung zur Erstellung einer Materialliste für Garage Elektroinstallation: Hallo zusammen, ich hab mich heute neu angemeldet, zum einen weil ich eure Hilfe brauche und zum anderen, weil ich mich mit dem Thema einfach...
  4. Elektrisches Warmwassergrät für nicht frostfreie Garage

    Elektrisches Warmwassergrät für nicht frostfreie Garage: In meiner Garage habe ich einen Wasseranschluß fur kaltes Wasser. Dort brauch ich gelegentlich warmes / heißes Wasser, was ich bisher in Eimern...
  5. Wie realisiere ich es, das beim einfahren in die Garage, das Licht für 5 Minuten an..

    Wie realisiere ich es, das beim einfahren in die Garage, das Licht für 5 Minuten an..: Hallo ich möchte wenn ich in die Garage einfahre, das für 5 Minuten ein kleines Notlicht angeht. Hatte dies früher mal mit Bewegungsmelder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden