1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verantwortlichkeiten

Diskutiere Verantwortlichkeiten im DIN / VDE Richtlinien Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo allerseits, die vorhandenen Installationen auf dem Gelände meines neuen Arbeitgeber lassen fast durchweg "zu wünschen" übrig. Beispielsweise...

  1. #1 Doktor Seltsam, 29.02.2012
    Doktor Seltsam

    Doktor Seltsam Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,
    die vorhandenen Installationen auf dem Gelände meines neuen Arbeitgeber lassen fast durchweg "zu wünschen" übrig. Beispielsweise sind CEE Steckdosen verschiedener Größen fast durchweg mit zu dünnen Leitungen angeschlossen. Außerdem ist meistens kein Neutralleiter angeschlossen. Vom Maschinenpark will ich mal gar nicht anfangen.
    Ich bin dran diese Dinge Schritweise abzustellen.
    Da ich mit den rechtlichen Dingen keinerlei Ahnung habe frage ich mich natürlich wer eigentlich für die Elektrik in einen solchen Betrieb verantwortlich ist. Ich bin der einzige Elektriker und mache mir Gedanken, wenn doch mal einen Schlosserkollegen etwas passieren sollte oder eine Installation mal in die Knie geht.

    mfG
    Jens
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lötauge35, 29.02.2012
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.638
    Zustimmungen:
    7
    AW: Verantwortlichkeiten

    ich hoffe mal, du bist Elektro-Meister und hast auch die entsprechenden Werkzeuge und Prüfgeräte.
    Für die fachgerechte Arbeit bist du natürlich verantwortlich.
     
  4. #3 Doktor Seltsam, 29.02.2012
    Doktor Seltsam

    Doktor Seltsam Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    AW: Verantwortlichkeiten

    Dass ich für die von mir ausgeführten Arbeiten verantwortlich bin ist klar. Was hat das mit Meister zu tun? Bin keiner. Nur was ist mit den zum Teil schon mehrere Jahrzehnte alten Verkabelungen?
     
  5. #4 Strippentod, 29.02.2012
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Verantwortlichkeiten

    So pauschal kann man das nicht festmachen. Entscheidend ist letzendlich die Überstromschutzeinrichtung. Ich kann theoretisch ne 32er CEE auch mit nem 5x2,5 anschliessen, wenns entsprechend abgesichert ist.(z.B. 16A)
    Das ich dann keine 32A darüber fahren kann, ist maximal "blöd", aber nicht gefährlich.
    Bei 4-poligen CEE´s für rein symmetrische Drehstromverbraucher sogar die Norm.

    Klär uns mal auf, in was für einem Betrieb arbeitest du denn? Und als was bist du eingestellt?
     
  6. #5 Doktor Seltsam, 29.02.2012
    Doktor Seltsam

    Doktor Seltsam Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    AW: Verantwortlichkeiten

    Hallo Strippentod,
    Deine Antwort ist ein Paradebeispiel für "Thema Verfehlt".
    Wenn die Steckdosen wie von Dir beschrieben abgesichert wären, hätte ich die wohl kaum als Beispiel genommen und wenn die Rede von 4-poligen Steckdosen wäre, würde ich wohl kaum den Neutralleiter vermissen.
    Auf meine Frage bist Du in keinster Weise eingegangen.

    Um Deine zu beantworten, ich bin Betriebselektriker und der Betrieb ist ein Mittelständisches Unternehmen aus dem Metallbereich.

    ps:
    Ich denke nicht dass ausgerechnet ich Dich aufklären sollte. Da sind doch Eltern und Freundinnen dafür da.
     
  7. #6 wooden made electrician, 29.02.2012
    wooden made electrician

    wooden made electrician Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    09.04.2008
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    9
    AW: Verantwortlichkeiten

    Wer verfehlt hier eigentlich was? Stellst Fragen mit ungenügenden Details die andere User bestmöglichst beantworten bzw.
    möchten für weitere Beantwortungen weitere Details und dann kommen von dir solche unprädiszinierten Antworten darauf.
    Freu dich, wenn du darauf überhaupt noch Antworten bekommst!



    Mit freundlichen Grüssen

    Jens


    P.S.: Wie soll man ein Thema verfehlen das nicht klar definiert ist!
     
  8. #7 Doktor Seltsam, 29.02.2012
    Doktor Seltsam

    Doktor Seltsam Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    AW: Verantwortlichkeiten

    Hallo Holzmann,

    Wer genau hat Dich denn angemacht?
    Kannst Fremdwörter, super freut mich für Dich. Hast Du den Thread denn eigentlich komplett gelesen?
    Wenn Du was zur Sache mitzuteilen hast, dann gerne. Ansonsten lass es doch einfach.
    Ich denke schon dass klar ist worum es hier geht. Doch leider habe ich innerhalb kürzester Zeit ausschließlich Antworten für die Tonne.
     
  9. #8 wooden made electrician, 29.02.2012
    wooden made electrician

    wooden made electrician Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    09.04.2008
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    9
    AW: Verantwortlichkeiten

    Sorry "Doktor Seltsam",
    wenn ich mir den Thread nicht durchgelesen hätte, würde ich garnicht schreiben. Und ja ich kann Fremdwörter. Leider ist das teilweise in der deutschen Gesellschaft immer weniger zu erwarten.
    Und wenn du meinen Usernamen schon versuchst zu übersetzen, dann bitte vollständig.

    Jetzt mal zu deinen elektrischen Anlagen.
    Der Betreiber von elektrischen Anlagen ist verantwortlich für diese und hat regelmäßige Prüfungen durchzuführen. Zum Beispiel für ortsveränderliche Maschinen alle 2 Jahre und für ortsunveränderliche Maschinen alle 4 Jahre. Da du denn Maschinenpark quasi als schlecht darstellst haben die warscheinlich nie einen E-Check oder der Gleichen erlebt!
    Zudem ist der Betreiber, also dein Vorgesetzter dann in nächster Stufe der Chef auch darüber in Kenntnis zu setzen das die Anlagen wohl eher in einem grottenschlechten Zustand und die elektrischen
    Anlagen in einem Verbesserungswürdigen Zustand sind! Da steht auch irgendwo jeder Arbeitnehmer in der Pflicht solche Informationen fliessen zu lassen!
    Denn, wenn oben keiner was weiß wird unten auch nichts geändert!
    Habt ihr eigentlich einen Sicherheitsbeauftragten?

    Mit freundlichen Grüssen

    Jens
     
  10. #9 Strippentod, 29.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 29.02.2012
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Verantwortlichkeiten

    Antworten richten sich immer nach der Aussagekraft der gestellten Frage. Wenn du meinst, ich hab das Thema verfehlt, dann liegt es vielleicht auch daran, das du mangelhafte/oberfläche/unklare Angaben in deiner Frage machst. Erschwerend kommt noch hinzu, das man hier viele sogenannte "Auch-Elektriker" an die Hand nehmen, und erstmal Grundlagen erklären muß. Das du nun der Super-Boy bist, hat ja keiner gewußt.
    Unglücklich ist es auch, das, wenn sich jemand hier direkt als Klugscheisser outet, dieser sicher eher spontane Antipathie auslöst und sein Thema wohl in nem "Kindergarten-Wir zanken uns alle-Thread" endet.
    Also schalte bitte ein Gang zurück , bewahre den Ton, und lies im Zweifelsfall erstmal die Forenregeln. Danke.

    Doch, mit einer Gegenfrage, mangels Angaben.
     
  11. #10 Kaffeeruler, 29.02.2012
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.352
    Zustimmungen:
    92
    AW: Verantwortlichkeiten

    Nun bremst alle Langsam wieder ab ;)
     
Thema:

Verantwortlichkeiten