Verständnisprobleme: grundlagen der Elektrotechnik

Diskutiere Verständnisprobleme: grundlagen der Elektrotechnik im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; [ATTACH] hallo hab einige Verständnsfragen zu den gezeigten zwei aufgaben, also bei c) fallen doch die widerstände weg weil sie unwirksam sind...

  1. #1 besucher, 27.02.2013
    besucher

    besucher Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Unbenannt.jpg

    hallo hab einige Verständnsfragen zu den gezeigten zwei aufgaben,
    also bei c) fallen doch die widerstände weg weil sie unwirksam sind oder...weiß nicht so richrig wie ich da rangehen soll
    bei d) ist mit strom I der kurzschlussstrom der spannungsquelle gemeint oder der gesamtstrom der durch alle widerstände fließt
    und die Leistung an den Anschlussklemmen müsste doch mit P= I² *(Ri + Ra) zu berechen sein oder ??

    schnelle antworten wären sehr hilfreich
     
  2. Anzeige

  3. #2 Drehstromer, 27.02.2013
    Drehstromer

    Drehstromer Hülsenpresser

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    2
    AW: Verständnisprobleme: grundlagen der Elektrotechnik

    Hallo,


    zu Aufgabe c):


    Versuche zunächst mal die Schaltung so umzuformen, dass Du eine bessere Übersicht über die Wege hast, die der Strom "gehen" kann. Danach würde ich mit der Ersatzspannungs/Ersatzstrom-Quellen-Theorie versuchen die Stromquelle in eine Ersatzspannugnsquelle umzuwandeln. Danach kannst du die Leerlaufspannung (Spannung zwischen Klemme A und B wenn keine Last angeschlossen ist) bestimmen.


    zu Aufgabe d):


    Hier wäre es hilfreich zunächst den Gesamtwiderstand zu brechnen.Außerhalb der Spannungsquelle: ein Widerstand in Reihe mit 2 parallen Widerständen. Danach muss zu diesem Ersatzwiederstand noch der Innenwiderstand der Spannungsquelle addiert werden, da der Innenwiderstand mit dem Ersatzwiderstand in Reihe geschalten ist. Dann das ohmsche Gesetz anwenden um den Strom I zu bestimmen.


    Die elektrische Leistung ist "P = U*I", daraus folgt, Gesamtspannungs mal den Strom der fließt gibt die Leistung. Diese Leistung ist übrigens nicht "an den Anschlussklemmen" vorhanden, sondern wird in der gesamten Schaltung (größtenteiles in Form von Wärme) abgegeben.


    Bei Fragen einfach nochmal schreiben ;).


    MfG
    Drehstromer
     
  4. #3 besucher, 28.02.2013
    besucher

    besucher Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: Verständnisprobleme: grundlagen der Elektrotechnik

    noch mal zu d) ... die gesamtleistung der quelle teilt sich doch auf in Pi (Verlustleistung ) und Pa (Nutzleistung), da sich die anschlussklemmen zwischen Ri und Ra befinden ist doch die Leistung an den Klemmen P(gesamt) - P(verlust) = P(nutz) die für den lastwiderstand bereitstehende leistung oder
     
  5. #4 süddeutshland_elektriker, 01.03.2013
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    1
    AW: Verständnisprobleme: grundlagen der Elektrotechnik

    Oder man liest sich die Aufgabenstellung nochmals durch.
    Da steht sehr deutlich: Die an den Klemmen A-B abgegebene Leistung.

    D.h. das was in der gestrichelten Umrandung passiert, interessiert hier nicht.
    So ist nun mal die Aufgabe gestellt.
     
  6. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    7.462
    Zustimmungen:
    405
    AW: Verständnisprobleme: grundlagen der Elektrotechnik

    Moinsens!

    Bei Aufgabe d gibt es keine Klemmen mit Bezeichnungen. Deshalb ist die Aufgabe nicht lösbar.

    Gruß Gert
     
Thema:

Verständnisprobleme: grundlagen der Elektrotechnik

Die Seite wird geladen...

Verständnisprobleme: grundlagen der Elektrotechnik - Ähnliche Themen

  1. Hausverdrahtung - Verständnisprobleme

    Hausverdrahtung - Verständnisprobleme: Hallo Leute, ich bin zwar Elektrotechniker, komme aber mehr aus dem Industriebereich (SPS-Steuerungen, Sensorik, Motoren, ect.) deswegen habe ich...
  2. Grundlagenfrage

    Grundlagenfrage: Hallo zusammen, habe da mal eine Grundlagenfrage: gegeben ist eine PV welche liefert. Ebenfalls ist ein aktiver Verbraucher vorhanden. Woher weiss...
  3. Wandthermostat - Grundlagen Verkabelung

    Wandthermostat - Grundlagen Verkabelung: Hallo Leute, ich wollte mich, nachdem heizen aktuell ein "heißes :squint:" Thema ist, mal mit Wandthermostaten beschäftigen. Ich habe mir meins...
  4. Grundlagenfragen bei Verwendung von 5 adrigem Kabel

    Grundlagenfragen bei Verwendung von 5 adrigem Kabel: Hallo zusammen, wir bauen bald und wir haben einen Elektriker gefunden, bei dem wir einige Eigenleistung erbringen können. Um da nicht komplette...
  5. Dali Grundlagen

    Dali Grundlagen: https://www.elektrikforen.de/threads/zentral-dimmer-und-elektrosmog.21288/#post-171975 Nachdem du mich nochmal auf Dali hingewiesen hattest, würde...