1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wandleuchten Auslassdose, Deckenauslass, Leitungen zu den Verbrauchern

Diskutiere Wandleuchten Auslassdose, Deckenauslass, Leitungen zu den Verbrauchern im DIN / VDE Richtlinien Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo Leute, ich bin mir die ganze Zeit am überlegen wie eine vollkommen Richtige Installation einer Auslassdose für eine Spiegelschrank aussehen...

  1. mika07

    mika07 Strippenstrolch

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich bin mir die ganze Zeit am überlegen wie eine vollkommen Richtige Installation einer Auslassdose für eine Spiegelschrank aussehen sollte.
    Bisher habe ich eigentlich immer nur das NYM gesehen das aus der Wand direkt am Spiegelschrank angeschlossen war. Das ist aber in meinem Augen keine feste Installation mehr. Sondern müsste mit einer Auslassdose ähnlich wie beim Herd gemacht werden. Jetzt gibt es ja die Leuchten Anschlussdosen, diese oft in Fluren benutzt werden. Würde ich so eine einbauen, hätte ich aber keine Zugentlastung der Leitung zum Spiegelschrank hin. Wie handhabt ihr das? Und welche Leitung benutzt ihr dann zum Spiegelschrank hin?

    Das Gleiche habe ich in der Decke, dort kenne ich auch nur dass die Leitungen einfach aus der Decke kommen. Müsste hier nicht auch eine Gerätedose gesetzt werden? Wenn ja welche?

    Und zu guter Schluss die allseits beliebten Einbauspots. Hier sieht man auch immer wieder einfach die Klemmen in der Decke herumfliegen ohne Abzweigkasten. Noch schlimmer finde ich wenn die Leuchten dann noch schön umhüllt sind von der Dämmung, Abstandshalter oder spezielle Dosen fehlen hier immer. Welche Leitungen verlegt ihr dort, wie macht ihr diese fest, welche Abzweigdosen werden benutzt? Die Frage bezieht sich jetzt mal nur auf Hochvolt Halogen Leuchten & LED. Wenn ich mir mal eine Konterlatttung ansehe ist hier meist nicht mehr wie 5cm Luft bis zur Dampfbremsfolie und der Dämmung. Die Spots sieht man aber fast überall..... leider darf ich ja nicht überall rein sehen ;-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Strippe-HH, 04.09.2015
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.329
    Zustimmungen:
    46
    AW: Wandleuchten Auslassdose, Deckenauslass, Leitungen zu den Verbrauchern

    Bei einer Leerwohnung gucken die Leitungen von Decken und Wandauslässen nur mal so heraus ohne Dose oder Anschlussteil.
    Es gibt zwar diese sogenannten "Schiffchen", aber auch diese sind bei Wandauslässen nicht immer vorhanden.
    Einen Spiegelschrank kann man auch direkt an die Zuleitung anschließen denn diese ist ja hinter dem Schrank wer soll daran herum ziehen? Ich kenne genug Situationen wo dieser nur mit einer Lüsterklemme an einen verlängerten Kabel angeschlossen wurde.
    Auch Deckenleuchten werden direkt angeschlossen muss man eine Pendelleuchte versetzen da gibt es Deckenverteilerdosen mit Zugentlastung wo eine flexible Leitung als "Affenschaukel" zur Leuchte geführt wird.
    Deckeneinbauspots, ja kommt immer auf die Situation drauf an. Es gibt kleine Abzweigdosen von Wiska die durch ein Deckenloch passen und es gibt auch wiederum Leuchten die eine Anschlussklemme und eine Zugentlastung haben die aber nur für Flexible Leitungen konvertibel sind.
    Da muss man sich schon genauer informieren was man braucht.
     
  4. mika07

    mika07 Strippenstrolch

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wandleuchten Auslassdose, Deckenauslass, Leitungen zu den Verbrauchern


    Mir geht es ja darum wie man es richtig machen sollte. Ich mache demnächst ein kleines Bad neu und hier ist deshalb die Frage ob ich ein Schiffchen einbaue oder nicht. Wenn ich es einbaue, bräuchte ich ja dann wieder Flexible Leitung bis zu dem Spiegelschrank z.B H05VV. Somit hätte ich das NYM fest verlegt bis in eine Abzweigdose und dann mit einer Flexiblen Leitung bis zu dem Spiegelschrank.
    Deshalb die Frage wie es die Kollegen hier im Forum so ausführen.
     
  5. #4 Kaffeeruler, 05.09.2015
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: Wandleuchten Auslassdose, Deckenauslass, Leitungen zu den Verbrauchern

    Nach VDE 0100-559 5.2 von 1983 müssen alle Leitungen für Wandleuchten in einer entsprechenden Dose enden.
    Macht in der Praxis kaum jemand wie an der Decke eben auch

    Den Spiegelschrank sehe ich wie eine Wand/ Deckenleuchte, da gibt es keine Zugentlastungen sondern die Adern werden angeklemmt und die Leuchte/ Schrank einmalig befestigt und die Dose abgedeckt.
    Was soll sich da noch bewegen können ? Auch habe ich auf der Leitung/ Klemme i.d.r dann keine (Zug)kräfte wirken

    Wenn ich natürlich noch eine "Affenschaukel" bauen muss wird es schwer mit den Schiffchen


    Mfg Dierk
     
  6. mika07

    mika07 Strippenstrolch

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wandleuchten Auslassdose, Deckenauslass, Leitungen zu den Verbrauchern


    Danke, das wollte ich hören. Also war meine Vermutung gar nicht so schlecht. Das Problem ist immer Theorie und Praxis, da ich mich aber lieber an die Vorschriften halte, werde ich einfach ein Schiffchen einbauen und fertig. Die Sache in der Decke, würde ich dann auch einfach ohne Dosen machen.
    Vielen Dank
     
  7. #6 AC DC Master, 07.09.2015
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Wandleuchten Auslassdose, Deckenauslass, Leitungen zu den Verbrauchern

    findest du das so richtig ? in der wand soll und muß und in der decke darf darauf verzichtet werden ? also du hälst dich an die DIN oder du läßt es und machst es einfach. up-dose mit Schraubdeckel mit Öffnung für auslaß. da ziehst du ein flex. kabel durch und schließt in der UP-dose an. das andere ende an deinen Spiegelschrank.

    aber Achtung: die up-dose nicht verfliesen oder verputzen. ist immer doof das ganze immer auf zu hacken.
     
  8. mika07

    mika07 Strippenstrolch

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wandleuchten Auslassdose, Deckenauslass, Leitungen zu den Verbrauchern

    Ich bin heute auf einen Interessanten Artikel gestoßen, da ich die DIN VDE nicht vorliegen habe, ist es immer sehr schwer eine Normengerechte Aussage zu finden. UND ganz ehrlich, ich habe hinter einem Spiegelschrank noch nie eine Wandauslassdose gesehen. Genauso habe ich auch noch nie Auslassdosen in Decken gesehen, meist waren das nur solche Verbindungsdosen um dann die Leitung zu Verlängern damit die Leuchte an einem anderen Ort angebracht werden konnte. ABER deshalb bin ich ja am Fragen, aber leider waren die Antworten doch sehr wenig. Hier zu dem Artikel:
    "
    Fachgerechter Wandauslass.
    DIN VDE 0100 -559 2009-06, Bei Anschlussstellen im Handbereich, an denen zeitweise z.B durch wechselnde Möblierung elektrische Verbrauchsmittel nicht angeschlossen sind, muss nach DIN VDE 0100-520 2003-06 526.5.8 auch bei nicht montierten Verbrauchsmitteln ein Schutz gegen direktes Berühren aktiver Teile sichergestellt sein. Bei Imputz oder Unterputzinstallation kann dieser Schutz mit einer Wandauslassdose, bei Aufputzinstallation mit einer Verbindungsdose erreicht werden."



    Jetzt stellt sich mir nur noch die Frage bezüglich der Zugentlastung, darüber habe ich auch noch was gefunden.



    Gemäß DIN VDE 0100-520 2013-06 müssen ortsfeste Betriebsmittel, deren Standort zum Beispiel zum Zwecke des Anschliesens oder Reinigen vorübergehen geändert wird, mit flexiblen Leitungen angeschlossen werden. Zu diesen Betriebsmitteln gehören zum Beispiel auch Elektroherde. Als Anschlussleitung wird oft H05VV-F5G2,5 verwendet.......Zudem müssen die Geräteanschlussdosen eine Zugentlastung für die anzuschließende Leitungen aufweisen. Gemäß DIN VDE0606-1 müssen Zugentlastung und Verdrehungsschutz unabhängig vom Zusammenbau der Gehäuseteile und deren Befestigung wirksam sein.


    Kann mir hier noch jemand einen guten Tipp geben, ich habe leider kein VDE um mir die genannten Stellen genau durchzulesen.

    Dann wäre da nur noch die Fachgerechte Installation von Halogen-Leuchten, dafür mache ich aber dann besser einen neuen Beitrag auf :-)
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: Wandleuchten Auslassdose, Deckenauslass, Leitungen zu den Verbrauchern

    Verschiebst du deine Leuchten oder den Spiegelschrank? Die sind angeschraubt, oder hängen am Haken und wenn du sie wegnimmst, dann klemmst du sie ab oder nicht?
    Übrigens braucht man sich nicht wundern, das man keine Schiffchen sieht, die gibt es doch erst 20 Jahre und die Norm dazu bestimmt viel später. Und bis der Letzte Eli die kennt, wird es noch eine Weile dauern.
     
  10. #9 Strippe-HH, 07.09.2015
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.329
    Zustimmungen:
    46
    AW: Wandleuchten Auslassdose, Deckenauslass, Leitungen zu den Verbrauchern

    Das mit einen Elektrostandherd der sich verschieben lässt, damit ist die Sache ja klar.
    Aber mal ehrlich gesagt Wandleuchten links und rechts über Omas Plüschsofa mit dem Schnörkelgemälde in der Mitte hat heutzutage ohnehin keiner mehr.
    Beim Badezimmer oder Gäste-WC über dem Waschtisch guckt gerne mal eine lange Strippe heraus da lässt sich jeder Spiegelschrank gut daran anschließen und wenn nicht dann eben Zwischenlösung. Aber das ist egal ob du ein Schiffchen hast oder nicht, eine Lüsterklemme brauchste eh zum Anschließen und ob die nun hinter dem Möbel ist oder in solch einem Schiffchen das bleibt sich in Grunde Genommen an sich gleich.
    Ein Bad ist ohnehin kein Feuchtraum und es sind nur besondere Maßnahmen zu treffen sollte sich der Spiegelschrank auf Grund baulicher Begebenheiten im Schutzbereich der Badewanne/Dusche befinden.
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: Wandleuchten Auslassdose, Deckenauslass, Leitungen zu den Verbrauchern

    Naja ich hatte schon Wandleuchten, da war der Klemmraum so winzig, da wäre ich froh gewesen, wenn da ein Schiffchen in der Wand gewesen wäre. Von daher finde ich die Norm eigentlich nicht schlecht. Außerdem flieht dir nicht der Putz von der Wand, wenn du an der Leitung wackelst oder sie abisolieren musst. Im Schiffchen ist die Leitung in der Regel abisoliert. Und der Putzer freut sich auch, wenn ihm nicht so ein Kabel herumhängt. Sollten also alle zufrieden sein, trotzdem nur Gemecker.:D

    Natürlich hätte man auch gleich was Richtiges erfinden können. Eine Steckdose mit Verriegelung. Lampe Anstecken veriegelung rumdrehen und fertig und das für Wand und Decke. Lampe montieren ohne Bohren und klemmen. Aber wir normen lieber Bananen und Gurken.
     
Thema:

Wandleuchten Auslassdose, Deckenauslass, Leitungen zu den Verbrauchern

Die Seite wird geladen...

Wandleuchten Auslassdose, Deckenauslass, Leitungen zu den Verbrauchern - Ähnliche Themen

  1. Wandauslassdosen

    Wandauslassdosen: Die VDE 0100 Teil 559 verlangt für Wandleuchten Auslassdosen (Schiffchen auch genannt) In der Regel hat man eigentlich nur einen Wandauslass im...