Wann ist eine Unterverteilung eine solche ?

Diskutiere Wann ist eine Unterverteilung eine solche ? im DIN / VDE Richtlinien Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, ich bin neu im Forum, da die vielen vielen Beiträge mir leider nicht weitergeholfen haben oder ich zu blöd zum suchen bin. Folgender...

  1. #1 familienkutscher, 23.02.2019
    familienkutscher

    familienkutscher Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin neu im Forum, da die vielen vielen Beiträge mir leider nicht weitergeholfen haben oder ich zu blöd zum suchen bin.

    Folgender Sachverhalt bei uns:
    Wir haben ein EFH, in welchem der Spitzboden mit einem Zimmer ausgebaut wird. Da kommen neben Licht 5-6 Steckdosen sowie zwei 500W-Heizungen rein.
    Zum Spitzboden führte ein Leerrohr, dass neben dem Zähler-/Verteilerschrank im HWR endet.

    Unser ursprünglicher Elektriker empfahl einen "kleinen Sicherungskasten als Unterverteilung", sprich zum Aufteilen der Zuleitung auf die Kreise (Licht, Steckdosen, Heizung) anzubringen.
    Die Zuleitung sollte dann eine 5*4mm mit 25A werden, die im Hauptverteiler angeschlossen wird.

    Nun mussten wir den Elektriker wechseln und der neue gibt an, diese Verteilung sei ja eine Unterverteilung, die mit 63A auszuführen wäre und es müssen 5*10mm gelegt werden. Dies sei Vorschrift laut VDE.
    Auf meinen Einwand, es sei ja keine klassische Unter- oder Wohnungsverteilung, sondern "ersetzt nur die Abzweigdose", war er beleidigt und zog von dannen.

    Wie ist denn die Vorschriftenlage ? Ich bin da etwas ratlos.

    Was sage ich denn begrifflich dem nächsten Elektriker, den ich nun suchen muss ? Damit nicht gleich im Erstgespräch die "falsche Richtung" eingeschlagen wird.

    Würde mich über schlaue Antworten freuen.


    Liebe Grüße aus dem sonnigen Brandenburg
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ego

    ego Freiluftschalter

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    3.188
    Zustimmungen:
    93
    Mal davon ab, das 5x10 im Leerohr auch nicht für 63A ausgelegt wären, hat der Eli keine Ahnung.
    Dem nächsten sagst du genau das, was du uns gesagt hast als Auftrag!
     
    elo22 gefällt das.
  4. #3 familienkutscher, 23.02.2019
    familienkutscher

    familienkutscher Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    :kuss:
     
  5. #4 Kaffeeruler, 23.02.2019
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.278
    Zustimmungen:
    213
    Die Normen beziehen sich zunächst auf den ersten Verteiler, oftmals ist der dann in Verbindung mit dem Zähler anzutreffen. Hier werden die 63A oder mehr gefordert. Alle nachfolgenden Verteiler müssen den Anforderungen entsprechend ausgelegt werden.
    Die kann dann ebenfalls für 63A sein oder auch nur 32A usw...

    Die 5*4mm² Zuleitung ist schon mehr als viele legen würden und zeugt von mit gedacht seitens Elektriker Nr1

    Mfg Dierk
     
  6. #5 Elektro, 23.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2019
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    139
    Hallo zusammen,
    eine 25 Neozed ist mit einem 16 A B LSS nicht selektiv.
    Mit den LSS und Sicherungen von ETI habe ich mit dem Tool eine Sensitivität hinbekommen. Das ist jedoch dann Hersteller gebunden.

    Da wären 32 A Absicherung besser. Ich würde dafür min.. 6 mm² legen. Auch max. 13 A in der UV sollten alternativ gehen.
    Ob die 32 A Neozed zu den Sicherung / SLS im Zählerschrank selektiv ist, ist zu Prüfen.
     
  7. #6 familienkutscher, 03.03.2019
    familienkutscher

    familienkutscher Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, das Thema kann dann zu.
    Hat mir super geholfen !
     
  8. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wann ist eine Unterverteilung eine solche ?

Die Seite wird geladen...

Wann ist eine Unterverteilung eine solche ? - Ähnliche Themen

  1. Ab wann ist ein Meister erforderlich

    Ab wann ist ein Meister erforderlich: Hallo, ich bin ursprünglich gelernter Industrieelektroniker (ist inzwischen 17 Jahre her), heute aber in einem anderem Beruf tätig. Natürlich...
  2. Warum ist Strom in der Badewanne so gefährlich !

    Warum ist Strom in der Badewanne so gefährlich !: Hey Leute ich hatte gestern eine Diskussion mit einem Kumpel . Wir haben darüber diskutiert warum es so verdammt gefährlich ist wenn einem der...
  3. Wann ist es Ratsam, die Komplette Hauselektronik zu erneuern?

    Wann ist es Ratsam, die Komplette Hauselektronik zu erneuern?: Hi Leute, Wir haben uns ein 18 Jahre altes Haus Gekauft und werden es nun Sanieren, die Hauselektrik ist ebenfalls 18 Jahre alt und da schon...
  4. Wann ist ein 3 poliger LS Schalter zwingend erforderlich?

    Wann ist ein 3 poliger LS Schalter zwingend erforderlich?: Der Titel sagts eigentlich schon... Wann bzw. ist sowas überhaupt zwigend erforderlich - bei einem Drehstromverbraucher? Oder dürfte ich ein...
  5. Seit wann ist ein RCD für Bad und Außenbereich Pflicht?

    Seit wann ist ein RCD für Bad und Außenbereich Pflicht?: Hallo, hätte mal eine Frage zum RCD. Seit 1973 ist ja die "klassische Nullung" nicht mehr erlaubt. Und jetzt laut der neuen DIN VDE 0100-410 hat...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden