1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wenn der Laie sich an die E-Technik wagt

Diskutiere Wenn der Laie sich an die E-Technik wagt im Sonstiges Forum im Bereich OFF TOPIC; AW: Wenn der Laie sich an die E-Technik wagt Also ich habe in meinem Leben schon mindestens genauso viel Pfusch von Fachbetrieben gesehen wie von...

  1. #11 kalledom, 12.01.2010
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Wenn der Laie sich an die E-Technik wagt

    Den Pfusch, den ich von Fachleuten gesehen habe, da kommt kein Hobbybastler mit. Der Pfusch wird auch noch möglichst fachmännisch vertuscht, damit es keiner sieht, weil sonst evtl. die Bezahlung ausbleibt. Auf solche Ideen kommt ein Hobbybastler erst gar nicht.
    Ist doch klar, daß unter Zeitdruck nur Pfusch rauskommen kann, da ist keine Zeit für lange Überlegungen, es wird einfach "gemacht".
    Eine Prüfung der Anlage wird von Fachleuten mit Prüfgeräten ebenso wenig vorgenommen, wie von Hobbybastlern ohne Prüfgeräte.
    Und wer von den Fachleuten wird schon regelmäßig auf Seminare geschickt, um die neuesten Vorschriften und Prüfgeräte kennen zu lernen ?
    Welcher Betrieb hat die aktuellen VDE-Vorschriften im Bücherregal ?
    Das ein Elektriker in einem Elektrik-Forum Fragen stellt, kann ich mir schlecht vorstellen. Erstens weis er ja schon alles und zweitens würde er sich ja bis auf die Knochen blamieren. An den von einigen "Fachleuten" geschriebenen Antworten erkennt man auch deren Kenntnisstand; auweia.

    Selbstverständlich gibt es auch gute Fachleute / Fachbetriebe und unter den Hobbybastlern auch Pfuscher. Ich möchte aber nicht drauf wetten, ob die guten oder schlechten überwiegen. Meiner Meinung nach sind die guten Fachbetriebe recht selten.

    Genau so ist es, weil sie es "damals" so gelernt haben oder es gar nicht gelernt haben, da sie in der Lehre überwiegend mit Bier, Zigaretten und Brötchen holen beschäftigt waren. Und für Weiterbildungen ist sowieso kein Geld und keine Zeit da.

    Kurzum, wenn jemand Kenntnisse zu einer Frage hat (nicht glauben, denn glauben heißt nicht wissen), dann soll er dem Fragesteller die erforderliche Hilfestellung geben und seine Erfahrungen mitteilen, andernfalls einfach seine Klappe halten.
    In bestimmten Fällen kann ein zusätzlicher kurzer Hinweis auf die Gefahren ok sein, aber ständig mit erhobenem Zeigefinger den "besonders guten Elektriker" spielen, ....... das kommt nicht gut an; der Schuß geht nach hinten los.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 Kaffeeruler, 12.01.2010
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.247
    Zustimmungen:
    81
    AW: Wenn der Laie sich an die E-Technik wagt

    Ein geringer Teil, bis vor 2 Jahren gab es net mal ein Fachbuch bei uns Haeh



    Hmm, was machen wir dann hier ??
    Der bereich der E-Technik ist zu umfangreich um alles zu wissen od auf Schulungen zu erlernen .
    Blamieren kann man sich nur wenn man nie Fragt ;)

    Mfg Dierk
     
  4. #13 Matze001, 12.01.2010
    Matze001

    Matze001 Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    9
    AW: Wenn der Laie sich an die E-Technik wagt

    Da Stimme ich Dir voll und ganz zu! Wie schon angesprochen, das 30 Jahre falsch machen finde ich auch schlimmer als einmal, oder meinetwegen mehrmals, "doof" Fragen.

    MfG

    Marcel
     
  5. #14 trekmann, 12.01.2010
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
    AW: Wenn der Laie sich an die E-Technik wagt

    Ich habe hier auch schon Frage gestellt ... niemand weis alles. Genau deswegen gibt es dies Forum ja ...

    Ich würde doch sehr darum bitte sachlich zu bleiben. Wir wissen wie schnell dieses Thema ausartet.

    Meine Meinung zum Thema:

    Dieses Forum ist zum Helfen da. Wenn jemand eine Frage stellt, so sollte er diese auch beantwortet kommen. Trotzdem sollten dabei Sicherheitshinweise nicht zu kurz kommen. Stellt z.B. jemand die Frage, wie er eine Steckdose richtig anschließt, so sollte AUF JEDEN FALL erwähnt werden: "Sicherung aus machen!"
    Danach natürlich erklären wir es funktioniert. Wenn er schon eine Frage stellt, so können wir nicht davon ausgehen, das es alle Sicherheitsregeln kennt. Die Grundlegendsten sollte man ihm zu SEINEM Schutz nahe bringen. Natürlich nur die Grundlegendsten und danach auch entsprechend seine Frage beantworten. Nur kurz ein Hinweis auf Sicherheit geben und weiter nichts erzählen finde ich auch nicht wirklich ok. Dann sollten man sich wirklich lieber raus halten aus dem Thema.

    Vor irgendwelchen stumpfen Aussagen von wegen "XYZ sagt darfst nicht also lass es" halte ich nichts. Machen wird es es auf jeden Fall, ob wir ihm nun helfen oder nicht. Also sollte wir unser Möglichstes tut ihm gut zu helfen.

    Zu dem anderen Diskussionspunkten Laie vs. Fachmann mische ich mich nicht weiter ein.

    MFG Marcell
     
  6. #15 Michael, 12.01.2010
    Michael

    Michael Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    5
    AW: Wenn der Laie sich an die E-Technik wagt

    Ohne die Fragen der Laien kommt auch kein Stoff zusammen den die Fachleute diskutieren können.

    War gerade im "Elektromeisterforum". Nicht mal 250 Themen in 3/4 Jahr.
    45 Rätsel und Witze, 19 off Topic, 11 Onlinespiele, 15 Hausaufgaben. Dann noch die Boardeigenen Themen abziehen.

    Da komme ich so auf 2 echte neue Themen pro Monat.....

    Das macht doch keinen Spaß :D
     
  7. #16 Jörg67, 12.01.2010
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Wenn der Laie sich an die E-Technik wagt

    Manchmal ist manch einem vielleicht gar nicht bewußt, daß er nur glaubt etwas zu wissen. Das kann auch gerade dem Fachmann passieren, eben weil er es seit 30 Jahren falsch macht...

    Daraus entsteht in der Regel eine Diskussion, die für die Beteiligten und nur Mitlesende doch sehr lehrreich sein kann. Das habe ich hier jetzt schon öfters erlebt und finde das gut. Zumal solche Diskussionen hier meist sachlich und aufklärend verlaufen.

    Ich für meinen Teil bin sowieso nicht davor gefeit mal eine falsche Antwort zu geben. Ich überlege schon desöfteren, ob ich zu einer Sache überhaupt etwas sage. Wenn ich mir unsicher bin, halte ich mich zurück.

    Und falls ich Quark verzapfe, bin ich dankbar wenn mich jemand bremst und die Sache weiterführt.

    Es ist ja nicht so, daß falsche Antworten unkommentiert stehen bleiben.

    Und den gelernten Elektriker, der etwas vergessen oder nicht mehr mitbekommen hat, hatten wir gerade aktuell. Wenn er das offen sagt finde ich das überhaupt nicht verwerflich. Er fragt ja, weil er sein Wissen erweitern will.

    Schlimm finde ich nur Leute die unbelehrbar sind (und die gibt es auf beiden Seiten), ihre falschen Ansichten fröhlich verbreiten und nie in der Lage sind zu sagen ok da hab ich jetzt Unsinn erzählt. Sollte man auch können.
     
  8. #17 Klemme 0, 12.01.2010
    Klemme 0

    Klemme 0 Hülsenpresser

    Dabei seit:
    27.07.2009
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wenn der Laie sich an die E-Technik wagt

    Hallo Michael,
    habe auch öfters mit Elektromeistern zu tun, aber der Altgeselle
    weiß manchmal mehr wie der Meister.Wir arbeiteten in den letzten 4 Jahren
    mit zwei verschiedenen Auftragsfirmen zusammen.Die eine Firma schimpft über die Andere.
    Aber keine, der Firmen kann sich mit Ruhm bekleckern.
    Alles Meister,sollten sich viell. auch mal mehr austauschen!!
    LG Klemme 0
     
  9. #18 Elektro, 12.01.2010
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.253
    Zustimmungen:
    45
    AW: Wenn der Laie sich an die E-Technik wagt

    Es ist sicher besser ein Leihe fragt hier im Forum, bevor er einfach drauf los, Installiert.
    So können viele Fehler im voraus vermieden werden.

    Denke gerade an den Beitrag Litze für Steckdosen ...

    Klar sollte jedoch auch sein, das ohne Prüfung mit einem teuren VDE Prüfgerät die Sicherheit nicht garantiert werden kann. Einfache Phasenprüfer und Co. sind nicht geeignet.
    Leider gibt es auch genug Firmen die ohne diese Messungen Arbeiten.
    Da fährt der Meister das nur 1 mal Vorhandene gute Prüfgerät im Auto Spazieren.
     
  10. #19 ebt'ler, 13.01.2010
    ebt'ler

    ebt'ler Spannungstauglich

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    3
    AW: Wenn der Laie sich an die E-Technik wagt

    Dafür ist ja das Forum auch da, um Fragen zu stellen, zum Meinungsaustausch oder zum Diskutieren.
    Das Problem ist eigentlich nur das man nie weiß wen man grade vor sich hat. Es könnten ja absolute Laien, Leute mit technischer Erfahrung / technischer Ausbildung, Bastelfreaks, Lehrlinge, Facharbeiter, Studenten, Meister usw. sein. Man muss aber die Antwort irgendwie an das Niveau des Fragestellers anpassen. Was teilweise recht schwer fällt, weil auch Laien schon einige Fachbegriffe verwenden ohne die genaue Bedeutung zu kennen.

    Natürlich sind Facharbeiter nicht unfehlbar. Ich habe schon einige grobe Sachen erlebt die von E-Facharbeitern versaut wurden und das trotz jahrelanger Berufserfahrung. So bin ich auch zu meiner Signatur gekommen^^

    Ich finde es am schlimmsten wenn Leute (besonderst Facharbeiter) behaupten das 100% zu können und dann irgendwas zurecht friemeln um nicht dumm dazustehen oder damit sie nicht eingestehen müssen das sie etwas nicht können...

    Im Anhang mal noch ein Bild, wie die Telekomunikationsleitung hier in meinen Ort verleg ist. Ich dachte ja erst an ein Provisorium, aber nun häng das schon seit 3Monaten so. :confused:
     

    Anhänge:

  11. #20 Klemme 0, 13.01.2010
    Klemme 0

    Klemme 0 Hülsenpresser

    Dabei seit:
    27.07.2009
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wenn der Laie sich an die E-Technik wagt

    Hallo ebt'ler
    100% Facharbeiter,gibt es die?
    Jeder Mensch macht Fehler!!
    Ich glaube,das jeder hier im Forum schon Eltfehler gemacht hat!!
    Deswegen ist dieses Forum so wichtig!!
    Unsere VDE( Bibel)macht das Arbeiten nicht leicht!!
    Siehst du ja,an den Themen hier.

    Schönes Foto,
    ist eine super Freileitung Help
    LG Klemme0
     
Thema:

Wenn der Laie sich an die E-Technik wagt

Die Seite wird geladen...

Wenn der Laie sich an die E-Technik wagt - Ähnliche Themen

  1. Phasenprüfer: leuchtet heller, wenn ich LAN oder Koax berühre

    Phasenprüfer: leuchtet heller, wenn ich LAN oder Koax berühre: Hallo zusammen, ich verkable ein Reiheneckhaus, Strom macht Elektriker, LAN + SAT habe ich verlegt, d.h. die Kabel in riesen Schlitzen unterputz...
  2. Internetverbindung bricht ab, wenn sich die Heizung Ein- oder Ausschaltet

    Internetverbindung bricht ab, wenn sich die Heizung Ein- oder Ausschaltet: Hallo, ich bin mir nicht so ganz sicher ob das hier der richtige Bereich für meine Frage ist oder ob ich hier überhaupt im richtigen Forum...
  3. Darf der Neutralleiter als Pe genutz werden wenn die Enden gekennzeichnet sind.

    Darf der Neutralleiter als Pe genutz werden wenn die Enden gekennzeichnet sind.: Hallo, Habe eine Frage. Darf der Neutralleiter als PE genutz werden wenn man die Enden kennzeichnet. Ich würde erstmal sagen nein. Aber es...
  4. Störgeräusche in Hifianlage wenn andere geräte bzw. licht angeschaltet ist/wird>Lesen

    Störgeräusche in Hifianlage wenn andere geräte bzw. licht angeschaltet ist/wird>Lesen: Hallo Zusammen ! Ich hab mal ne frage zu meinem Problem das da wäre : Wenn ich musik höre und z.b. das Licht einschalte.. Knackt es in den...
  5. Löst der Motorschutzschalter aus wenn 1 Phase fehlt?

    Löst der Motorschutzschalter aus wenn 1 Phase fehlt?: Wir haben hier einen Motor bei dem eine Wicklung durchgebrannt ist. Der Hersteller behauptet, dass der Motor auf 2 Phasen gelaufen sien muss....