Werkzeugmaschine Direkt mit Potenzialausgleichsschiene verbinden sinvoll?

Diskutiere Werkzeugmaschine Direkt mit Potenzialausgleichsschiene verbinden sinvoll? im Blitzschutz, Erdung, Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; [ATTACH] Hallo, Meine kleine Haus und Hof-Werkstatt hat zuwachs bekommen. Meine Maschinen in der Werkstatt sind alle aus aus dem Zeitraum...

  1. S.L

    S.L Strippenstrolch

    Dabei seit:
    27.08.2014
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    9D5C6693-C46B-41F5-A737-611E1FE17261.jpeg Hallo,

    Meine kleine Haus und Hof-Werkstatt hat zuwachs bekommen.
    Meine Maschinen in der Werkstatt sind alle aus aus dem Zeitraum 1960-1980.
    Die Elektrik in den Maschinen ist natürlich auch oft schon älter. (Aber alles läuft über 30ma FI‘s und dort hält alles).
    Meine Frage: wäre es sinnvoll, die Metallgehäuse der Maschinen mit einem 10mm2 Kabel nochmal mit der PA-Schiene direkt zu verbinden ?oder wäre das sogar negativ, da dann die Erdung auch über die Zuleitungen der Maschinen laufen kann? warum ich frage, die Maschine wo ich dazu bekommen habe hat am Schaltschrank ein abgeschnittenes 10mm2 Erdungskabel.
    Es wäre eben kein großer Aufwand wenn das sinvoll wäre, da die PE-Schine in dem Raum verbaut ist.

    Vielen Dank
    Gruß Sebi.
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kaffeeruler, 28.12.2020
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    11.017
    Zustimmungen:
    445
    Nicht unwahrscheinlich das es seitens des Herstellers sogar gefordert war, z.B aufgrund des FU.
    Aufzuarbeiten ob dies der Fall ist oder warum dürfte glaube ich mehr Zeit in anspruch nehmen als die Erdung zu machen.

    Kann mir allerdings vorstellen das es am FU liegt, meine zumindest einen zu erkennen ? und einem evtl höheren Ableitstrom von über 10mA liegt. Hier fordert die VDE 0113 ? dann einen verstärkten Schutzleiter von 10mm²
    Das ganze ist dann noch abhängig von der Gesamtleistung der Anlage, ich beziehe mich hier auf bis 20A *
    (* aktuelle Ausgabe liegt mir nicht vor, somit kann diese Aussage vom aktuellen Stand abweichen )



    Mfg Dierk
     
  4. S.L

    S.L Strippenstrolch

    Dabei seit:
    27.08.2014
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Ja, es handelt sich um eine Bohrmaschine, welche über einen FU gesteuert wird.
    Lt. Typenschild ist eine Träge Absicherung von 35a nötig, aber die 32a Dose mit C Automat hat bisher nicht ausgelöst, und immer gehalten.

    Wäre dann deine Empfehlung, dass ich mit einem 10mm² Kabel das Gehäuse des Schaltschrankes und die Bohrmaschine mit der PA-Schiene vom Haus verbinde?

    Meine Bedenken waren nur, dass wenn ich das mache, ein Fehlerstrom vom Haus ggf. nicht über die vorgesehene 16mm² Leitung vom Verteilerschrank im Keller zur PA-Schiene läuft, sondern dass der Strom über den 32A Stecker und dessen Leitung, wo der PE ja auch mit dem Gehäuse verbunden ist, und dann über das Gerät der Fehlerstrom ggf. fließt, daher wollte ich mich vorher nur nochmal hier schlau machen (ich hoffe Ihr versteht in dem Wirren Satz meine Gedanken).

    Viele Grüße und vielen Dank

    Sebi
     
  5. #4 Kaffeeruler, 28.12.2020
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    11.017
    Zustimmungen:
    445
    Ein Fehlerstrom würde immer den weg des geringsten Widerstandes nehmen. Sicher kann man nun auch das 10mm² bis zum Verteiler schicken und von dort zur PA Schiene

    Ich sehe dazu keine Veranlassung in einer intakten Installation

    Mfg Dierk
     
  6. S.L

    S.L Strippenstrolch

    Dabei seit:
    27.08.2014
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für deine Antwort.
    Habe ich das also richtig verstanden - ich soll mir keine Gedanken machen, und die 10mm² Leitung vom Gehäuse Schaltschrank & der Bohrmaschine wg. dem FU mit der PA-Schiene verbinden?

    An meiner Anlage mach ich dadurch kein Schaden / Fehlerquellen.

    Bitte entschuldige nochmal meine dumme Frage.
    vielen Dank und viele Grüße

    Sebi
     
  7. #6 Kaffeeruler, 28.12.2020
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    11.017
    Zustimmungen:
    445
    Wenn die E-Anlage/ Erdung i.o ist.. Nein

    Dies Prinzip findest du in der Praxis überall wieder, gerade Industrie Bereich

    mfg Dierk
     
  8. S.L

    S.L Strippenstrolch

    Dabei seit:
    27.08.2014
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für deine Antwort.
    Ich habe das Haus 2018 gekauft (bj. 1962) und 2019 wurde es Kernsaniert (Alle E-Leitungen, Wasser, Abwasser, Heizungsrohre alles neu) daher gehe ich davon aus, dass die E-Anlage i.o. ist :)
    Ach das habe ich auch nicht gewusst, das dies in der Industrie üblich ist, die Geräte so zusätzlich zu Erden.
    Darf ich als Stromlaie Fragen, warum das gemacht wird? Ist da der Erdungswiederstand dann noch Geringer, und somit die Anlage (Maschine) noch sicherer, falls da ein Strom drüber fließen würde?

    Vielen Dank für die Hilfe und viele Grüße

    Sebi
     
  9. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    19.291
    Zustimmungen:
    435
    Gerade bei großen Sicherungen ist es nicht immer einfach die Abschaltzeiten einzuhalten. Theoretisch hat ja der PE den gleichen Widerstand wie der Außenleiter. Bei einem Erdschluß hast du also die halbe Netzspannung auf dem Gehäuse gegen Erde. Deshalb sollte die Sicherung möglichst so schnell abschalten das davon für den Benutzer keine Gefahr ausgeht. Eine zusätzliche Leitung zum PA verringert den Widerstand vom PE verschiebt also das Potential richtung Erde bei einem Gehäuseschluß und erhöht gleichzeitig den Strom, der zum schnelleren Abschalten führt Außerdem hebst du z.B. über den Fundamenterder auch das Potential des Hauses an und das senkt wiederum die Berührungsspannung am Gerät für den Benutzer.
     
  11. S.L

    S.L Strippenstrolch

    Dabei seit:
    27.08.2014
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Vielen Dank für die ausführliche Erklärung. die habe ich gut verstanden.

    Viele Grüße

    Sebi
     
Thema:

Werkzeugmaschine Direkt mit Potenzialausgleichsschiene verbinden sinvoll?

Die Seite wird geladen...

Werkzeugmaschine Direkt mit Potenzialausgleichsschiene verbinden sinvoll? - Ähnliche Themen

  1. Rolladenmotoren für Fensterrolläden direkt anschließen?

    Rolladenmotoren für Fensterrolläden direkt anschließen?: Rolladenmotoren für Fensterrolläden direkt anschließen? oder per Schukostecker? Im Fehlerfall könnte man die Verbindung trennen....wenn FI...
  2. Indirekte beleuchtung Treppenhaus Bitte um Hilfe

    Indirekte beleuchtung Treppenhaus Bitte um Hilfe: Schönen abend... ich habe folgende Anfrage, (da mein Elektriker ja an Krebs erkrankt ist schon längere Zeit....hat er leider sein Beruf auf...
  3. Kabel direkt durch Schalterdose

    Kabel direkt durch Schalterdose: Hallo zusammen, bislang habe ich hierzu leider nichts gefunden. Ich würde gerne bei mir eine treppenstufenbeleuchtung „nachrüsten“. Insgesamt für...
  4. Unterverteiler Zuleitung 5 x 10 im Estrich mit Rohr/Kanal oder direkt rein?

    Unterverteiler Zuleitung 5 x 10 im Estrich mit Rohr/Kanal oder direkt rein?: Hallo liebe Elektrik-Profis! Kann ich ein NYM 5x10mm2 Kabel als Zuleitung vom Haupt-Sicherungskasten zum Unterverteiler einfach in bzw. unter den...
  5. Direkterdung - 16mm² durch das Haus

    Direkterdung - 16mm² durch das Haus: Hallo zusammen, ich habe in den letzten drei Tagen gefühlt alle Einträge zum Thema Erdung gelesen, jedoch leider noch keine Klarheit über meinen...