1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windkraftwerk

Diskutiere Windkraftwerk im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Windkraftwerk Läuft denn die Anlage schon mit 12V ??? einen Spannungswandler von 12V auf 230V giebs preiswert als Fertiggerät.

  1. #11 Lötauge35, 22.06.2007
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.615
    Zustimmungen:
    5
    AW: Windkraftwerk

    Läuft denn die Anlage schon mit 12V ???

    einen Spannungswandler von 12V auf 230V giebs preiswert als Fertiggerät.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. niki1

    niki1 Guest

    AW: Windkraftwerk

    Nein noch nicht , erst im Sommer wird sie fertiggestellt. Derzeit überlege ich mir noch wie ich das am besten ausführen könnte.

    Die Lichtmaschine hat ja Ausgänge mit 12v Gleichstrom . Deshalb war ich mir mal heute im Conrad diese Spannungswandler anschauen.... huhh.. Wie ich gesehn habe sind diese Wandler ziemlich kostspielig und für mein Unterfangen erst recht teuer.
    Diese Wandler für 1000W kosten um die 400€.

    Mfg niki1WinkeWinke
     
  4. #13 Lötauge35, 24.06.2007
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.615
    Zustimmungen:
    5
    AW: Windkraftwerk

    Es wäre schon gut, wenn die Anlage mit 12V sicher funktioniert.
    Den Gleichrichter der Lichtmaschine mußt du durch Schottky-Dioden ersetzen, diese haben einen sehr geringen Spannungsabfall und erhöhen den Wirkungsgrad des Generators enorm!
     
  5. Anni

    Anni Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    9
    AW: Windkraftwerk

    Hallo,

    meine Meinung :

    Ich denke das wird alles nicht so einfach wie du dir das vorstellst .
    Eine Autolichtmaschine arbeitet ja mit einem ( internen) Regler . Damit die LM überhaupt regelt brauchst du eine Mindestdrehzahl....beim PKW ist die Leerlaufdrezahl so bei 800.....1000u/min.

    Da die Dioden in modernen Drehstromlichtmaschinen oft eingepresst sind würde das bedeuten , das hier eine komplette Demontage der LM nötig wäre......ob das für einen " Anfänger" die richtige Lösung ist ????...
     
  6. niki1

    niki1 Guest

    AW: Windkraftwerk

    Hm.. Ja das mit der mind. Umdrehungszahl weiß ich.Aber da es am Berg ist und dort windig ist und ich die Übertragung so machen werde das es einen längeren Weg hat und eine kleinere Kraft braucht glaube ich das es klappen wird.

    NUr was die Schottky Dioden betrifft , ist das die eine Durchlasspannug von 0,4V haben und Germanium Dioden von 0,3V.

    Nur ich weiß nicht welche Dioden in einer Lichtmaschine enthalten sind. Aber ich glaube nicht das ich eine neue Lm auftreiben werde , sondern eher eine älter.

    Mfg niki1
     
  7. #16 Lötauge35, 26.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.2007
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.615
    Zustimmungen:
    5
    AW: Windkraftwerk

    Hallo Nicki1

    ich empfehle Dir das
    Windkraft-Heft3 der Reihe "Einfälle statt Abfälle",
    ISBN 3-924038-53-8
    82Seiten 4€

    Da findest du komplette Bauanleitungen für Windräder 2,5m-4m 500-1000Watt
    mit allen Umbauanleitungen für den Betrieb mit Lichtmaschinen.
     
  8. niki1

    niki1 Guest

    AW: Windkraftwerk

    Hallo Lötauge 35 ,

    danke ich schaue es mir mal an .
    Ich habe schon Umsätzungspläne , falls ihr von dem Saviouns Rotor gehört habt. Das sind Metall Fäser die in der MItte aufgeschnitten wurden und dann verschoben wurden.

    Mfg niki1
     
  9. #18 Lötauge35, 26.06.2007
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.615
    Zustimmungen:
    5
    AW: Windkraftwerk

    mir ist Variante mit einem Asynchronmotor als Generator sympatischer, dieser braucht nur über Nenndrehzahl betrieben um Strom zu erzeugen.
    Außerdem begrenzt dieser die Drehzahl des Windrades.
     
  10. niki1

    niki1 Guest

    AW: Windkraftwerk

    Aso,hm.. naja ich schau amal , da ich die Generatoren gratis kriege schau ich mal weldcher besser wäre.
     
  11. Anni

    Anni Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    9
    AW: Windkraftwerk

    Dann müsste er aber am bereits vorhandenen Netz laufen , woher sollte er sonst Blindleistung für die Erregung herbekommen ?

    Dies wiederum würde bedeuten das auf das vorhandene Netz gespeist werden muss, da redet der VNB auch noch ein Wörtchen mit....
     
Thema:

Windkraftwerk

Die Seite wird geladen...

Windkraftwerk - Ähnliche Themen

  1. Windkraftwerke

    Windkraftwerke: Hallo, ich bräuchte unbedingt Hilfe... Ich suche Informationen über Windkraftwerke, habt ihr vielleicht etwas für mich? Es geht auch darum wie sie...