1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zeitabhängigen Strom herleiten

Diskutiere Zeitabhängigen Strom herleiten im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo zusammen! Ich sitze hier vor einer Schaltung (siehe Anhang), wo ich den Strom I(t) bestimmen möchte. Ich habe bereits eine Simulation mit...

  1. #1 Sebastian80, 12.11.2009
    Sebastian80

    Sebastian80 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich sitze hier vor einer Schaltung (siehe Anhang), wo ich den Strom I(t) bestimmen möchte.
    Ich habe bereits eine Simulation mit PSpice gemacht und sehe dort auch die Verläufe sehr schön.
    Nun würde ich aber gerne die Gleichung für I(t) berechnen.
    Leider komme ich hier nicht wirklich weiter.

    Bis jetzt habe ich folg. Gleichung aufgestellt:

    I(t) = U1/R1*exp(-t/R1*C1) + 1/R2 * U1/R1*(1-exp(-t/R1*C1))

    Für t=0 bekomme ich also I(t=0) = U1/R1 + 0.
    Das ist m.M.n. ok.

    Wenn ich nun aber t gegen unendlich laufen lasse, dann müsste ich theoretisch auf I(t) = U1/(R1+R2) kommen.
    In meiner Formel komme ich jedoch auf I(t) = U1/(R1*R2).


    Bin für jeden Tipp dankbar!

    Nachtrag: Ich sollte noch erwähnen, dass ich die Schaltung mit einer Gleichspannung betreibe! Keine Wechselspannung!

    Gruß
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ebt'ler, 12.11.2009
    ebt'ler

    ebt'ler Spannungstauglich

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    3
    AW: Zeitabhängigen Strom herleiten

    Wie ich das sehe hast du Tau falsch berechnet. Es ist zwar allgemein Tau = R * C, aber wenn es mehrere Widerstände gibt die auf den Kondensator wirken muss man den Innenwiderstand der Schaltung in Bezug auf den Kondensator nehmen (und nicht nur R1).

    Bei deiner Formel verliert man schnell den Überblick... weil nicht genau klar ist was zusammen gehört...

    Kann auch keine Herleitung erkennen. Du müsstest den Anfangs- und Endwert der Kondensatorspannung irgentwo mit drinne haben. Und dann den Strom durch R1 (Ur1 = Uq - Uc) bestimmen, das ist glaube ich am einfachsten.
     
Thema:

Zeitabhängigen Strom herleiten

Die Seite wird geladen...

Zeitabhängigen Strom herleiten - Ähnliche Themen

  1. Zeitfunktion bei zeitabhängigen Verläufen

    Zeitfunktion bei zeitabhängigen Verläufen: Moin! Habe mal eine kurze Fragen zu Zeitfunktionen. -Ist der Nullphasenwinkel Modulo 2 Pi? Sprich ist der Nullphasenwinkel π derselbe wie -π?...
  2. Suche Alternative für Einschaltstrombegrenzer NTC 30D-13

    Suche Alternative für Einschaltstrombegrenzer NTC 30D-13: Hallo, ich bin ein elektrotechnischer Laie und benötige Hilfe bei der Auswahl einer Alternative und Beschaffung eines Einschaltstrombegrenzers...
  3. Gleichstrommaschine

    Gleichstrommaschine: Hallo, ich habe ein Problem mit einer Aufgabe bezüglich der Gleichstrommaschine (studiere Maschinenbau) und zwar sind gegeben : ein fremderregter...
  4. Herdanschluss ohne Drehstrom

    Herdanschluss ohne Drehstrom: Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich habe eine Wohnung ohne Drehstrom. Umstellung auf Drehstrom ist nicht möglich, da das etwas 10000€ kosten...
  5. Welche Stromzähler haben guten Preis/Qualität Verhältnis?

    Welche Stromzähler haben guten Preis/Qualität Verhältnis?: Hallo Leute, ich grüße euch und bitte euch um den Rat, nämlich ich sollte einen neuen Stromzähler kaufen (für Einfamilienhaus, Zweitarifen, 3...