Elektrik erneuern? (Hausrenovierung)

Diskutiere Elektrik erneuern? (Hausrenovierung) im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo, Ich habe mich hier mal angemeldet, da ich einen fachlichen Rat benötige. Wir haben ein Haus gekauft, dass im Jahr 1979 gebaut wurde. Es...

  1. #1 Jahst027, 24.11.2020
    Jahst027

    Jahst027 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich habe mich hier mal angemeldet, da ich einen fachlichen Rat benötige.

    Wir haben ein Haus gekauft, dass im Jahr 1979 gebaut wurde. Es verfügt über einen sehr kleinen Sicherungskasten und viele Schalter sind zusammen mit Großgeräten, bzw. Steckdosen und Lampen hinter nur wenigen Sicherungen ohne FI-Schutz.

    Nun benötigen wir Strom für elektrische Rollläden und eine LAN-Verkabelung im Haus, dazu würden wir gerne den Sicherungskasten ordentlich, in angemessener Größe und mti FI-Schutz im Keller neu einrichten, dazu Steckdosen erneuern und die Großgeräte einzeln absichern.

    Hierfür hatten wir nun 3 Termine mit Elektrikern. Zwei von ihnen haben uns dazu geraten, die komplette Elektrik zu erneuern. Einer ist quasi raus, er hat beim Kostenvoranschlag einfach pauschal gerechnet und man kann den Preis bzw was darin überhaupt enthalten ist kaum nachvollziehen. Der andere hat seine Entscheidung, dass alles erneuert werden muss recht schnell, ohne viel anzuschauen, getroffen. Bei ihm warten wir noch auf einen Kostenvoranschlag.

    Der dritte Elektriker meinte, dass die Leitungen auch 100 Jahre halten und nicht erneuert werden müssen. Er schlug vor, dass wir, wenn wir uns für ihn entschieden haben, uns zur Planung das Haus anschauen, überlegen was wir vorbereiten können (Schlitze für Rollläden zb) und dann den Preis zu berechnen. Dabei würde ein Steigschacht angelegt werden für LAN, Steckdosen und Schalter erneuert werden.

    Natürlich hört sich das letzte Angebot irgendwie besser an, der Elektriker hat sich auch alles sehr genau angeschaut und es klang alles sehr gut, aber natürlich denkt man dann darüber nach, ob vielleicht nicht doch nach 40 Jahren besser alles erneuert werden muss, wenn es dann eventuell sowieso in 10 Jahren kaputt geht.

    Was sagen die Experten dazu? Bin für alle Anregungen dankbar. Die Leitungen sind schon mit Erdungsleitung.

    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lupus

    Lupus Leitungssucher

    Dabei seit:
    30.08.2020
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    23
    Das ist jetzt aber nicht Dein Ernst!
    Dein erstes "Anliegen" neu verpackt -

    Was sagt nun Dein Elektromeister zu dem Wandel .....
    .....und Opa erst, von dem die Burg übernommen wurde.

    Hast von mir schon einige Vorschläge bekommen, die meines Erachtens zu realisieren sind/wären bei einer Burg aus den späten Siebzigern.
    Sträubtest Dich vehement dagegen, da Du ja schon ein Konzept im Kopf hast, wie alles vonstatten gehen soll. Dein Elektromeister sollte Dir diesbzgl. tatkräftig mit Rat und "Tat" zur Seite stehen - nur keine Ahnung von nix.

    3 Elektriker konsultiert mit unterschiedlichen Meinungen.
    Den Zuschlag wird keiner von den Dreien bekommen! Nehme ich Dir auch nicht ab.

    Selbst wenn ich in ein Anwesen komme, kann ich nach kurzer Zeit schon sagen hop oder top, braucht man nicht einmal die gesamte Burg in Augenschein nehmen. Da spielen Erfahrungswerte ... mit, die man sich in 5 Jahrzehnten angeeignet hat.

    Auf den Arm willste aber keinen nehmen?
    Für mich absolut unglaubwürdig!!!
     
  4. #3 Jahst027, 24.11.2020
    Jahst027

    Jahst027 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hä? Ich verstehe ehrlich gesagt nichts von dieser Antwort. Was genau willst du mir damit sagen?
     
  5. Lupus

    Lupus Leitungssucher

    Dabei seit:
    30.08.2020
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    23
  6. #5 Jahst027, 24.11.2020
    Jahst027

    Jahst027 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich sag mal danke für den Link, hilft mir wahrscheinlich auch ein bisschen weiter. Das ist aber alles schon zieich detailliert und ich verstehe nur die Hälfte. Meine Frage ist glaube ich eher grundsätzlicher, ob das überhaupt nötig ist.

    Und nein, mit dem Thema habe ich nichts zu tun.
     
  7. #6 Jahst027, 24.11.2020
    Jahst027

    Jahst027 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Habe mir jetzt auch deine Beiträge dazu durchgelesen.
    Ich habe ja Fachfirmen angefragt und verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt bekommen. Nur sind diese halt sehr weit auseinander, von "alle Kabel raus und neu" bis "die Leitungen können drin bleiben".

    Meine Frage ist, um es kurz zu halten, einfach:
    Müssen die Kabel komplett erneuert werden oder halten die noch ewig, wie einer der Elektriker sagte? Würde es dazu reichen, Stecker, Schalter usw zu erneuern?
     
  8. #7 Kaffeeruler, 24.11.2020
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.922
    Zustimmungen:
    418
    Solange die Leitungen gut liegen passiert i.d.r auch nix daran wenn nicht überbelastet. Es gibt ausreichend Anlagen mit mehr als 60Jahren auf dem Tacho die noch Top sind von den Werten
    Ich würde die Stromkreise in den Umbaumaßnahmen messen lassen, wenn die Werte schlecht sind müssen sie eben neu

    Somit muss es kein Problem sein nur den Verteiler zu ändern und die Stromkreise zu erweitern ohne alles raus zu rupfen.
    Ob es sinnvoll ist vom Arbeitsgang muss man vor Ort sehen anhand Raumaufteilungen, Wünsche und vorhandenen Leitungen.
    Manchmal ist ohne rücksicht auf Verluste schneller als aufpassen und am leben erhalten

    Zumindest macht sich Kandidat 3 ja gedanken und bietet euch Eigenleistungen mit an

    Mfg Dierk
     
    Jahst027 gefällt das.
  9. #8 Lupus, 24.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2020
    Lupus

    Lupus Leitungssucher

    Dabei seit:
    30.08.2020
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    23
    Schalter- Steckdosenmaterial, wenn es seit den Anfängen vorhanden ist, ist ausgelutscht, daß heißt, bei Kontakten lagern sich im Laufe der Jahre Schmutzfilm in Form von Fettablagerungen, Kohlerückstände, Staub uvm. ab. Weiter haben Steckdosenkontakte in ihrer Federspannung sehr stark nachgelassen, was in Verbindung mit Ablagerungen
    zu kleinen bis größeren "Schmorbränden" führen kann - siehe verkokelte Steckdosenabdeckungen, Stecker uvm.:

    Die komplette Anlage gehörte in jedem Falle einer Inspektion unterzogen, wenn diese "erhalten" bleiben soll/te.
    Bei NYIF-Ltg. (Stegltg.) kann man nach 40 Jahren schon mal mit Defiziten rechnen, da die Befestigung der Selbigen meist mit Impu-Stahlnägeln erfolgte und nicht jeder Nagel exakt eingeschlagen worden sein dürfte.
    Günstige Installationen wurden damals oft in NYIF ausgeführt.

    Eine Isolationsmessung wie weitere Messungen können unter Putz nicht einsehen und nur die elektrische "Standfestigkeit" beurteilen.

    Zähler- Verteileranlage ist auch ein Kriterium, daß man nicht außer acht lassen darf/sollte.

    Bilder der Zähler- Verteileranlage wären nicht ohne.
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Jahst027, 24.11.2020
    Jahst027

    Jahst027 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0

    Danke für den Tipp, die Messung werde ich mal durchführen lassen.
    Das mit Kandidat 3 war auch einer meiner Gedanken, generell hat er zumindest auch überhaupt nach Lösungen ausser "alles neu" gesucht.
    Vielen Dank für die Antwort jedenfalls, die Messwerte werden die Entscheidung wohl leichter machen.
     
  12. #10 Kaffeeruler, 24.11.2020
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.922
    Zustimmungen:
    418
    Hast du auch wenns gerade verlegt wurde

    Es geht hier wohl erst einmal um die Verkabelung usw.
    Ne Steckdose od Schalter kann man immer tauschen gegen billigen China Schrott den es vor 40Jahren net gab ;)

    Du bist heute sehr positiv eingestimmt @Lupus :whistling:

    Mfg Dierk
     
Thema:

Elektrik erneuern? (Hausrenovierung)

Die Seite wird geladen...

Elektrik erneuern? (Hausrenovierung) - Ähnliche Themen

  1. Altbau Elektrik erneuern

    Altbau Elektrik erneuern: Wir wohnen in einer Doppelhaushälfte auf der rechten Seite. Jetzt möchten wir die linke Seite des Hauses kaufen. Das Haus ist Baujahr 1940 und in...
  2. Wohnung kaufen in 3 Familienhaus - Elektrik und Sanitär erneuern

    Wohnung kaufen in 3 Familienhaus - Elektrik und Sanitär erneuern: Hallo Ihr Lieben, wir überlegen eine 5 Zimmerwohnung 110qm in einem 3 Familienhaus zu kaufen. Von außen würde das Haus frisch renoviert, auch die...
  3. Plombe fehlt; Elektrik uralt, NB rührt sich nicht mehr

    Plombe fehlt; Elektrik uralt, NB rührt sich nicht mehr: Hallo, und hiermit kommen wir nun zum schwersten Thema, das es je im Forum gab'. Ein Mieter (der Einzige) wohnt in einem alten Bauernhaus. Im...
  4. Erweiterung bestehende Elektrik ETW

    Erweiterung bestehende Elektrik ETW: Guten Tag zusammen, ich bin bei der Suche nach einer Antwort auf einige Fragen auf dieses Forum gestoßen. Vor kurzem habe ich eine Wohnung...
  5. Elektrik von 1970 modernisieren

    Elektrik von 1970 modernisieren: Hallo Liebes Forum, wir sind gerade dabei das Elternhaus meines Vaters zu renovieren und so langsam geht es an die Elektrik. Ich persönlich habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden