1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Transformator an regelbarem Transformator

Diskutiere Transformator an regelbarem Transformator im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo Leute, nettes Forum habt ihr hier! Ich bin gerade auf einen Beitrag hier im Forum gestossen (*s.u.) und habe vielleicht eine ähnliche Sache...

  1. #1 stardust, 05.02.2010
    stardust

    stardust Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    nettes Forum habt ihr hier! Ich bin gerade auf einen Beitrag hier im Forum gestossen (*s.u.) und habe vielleicht eine ähnliche Sache vor mir.

    Ich möchte einen Ringkerntrafo 100VA, 230V auf 12Volt, an einen Regeltrafo 230V auf 0-250V, 0,75A anschliessen, um ein einfaches, regelbares Netzteil (0-12V, Einsatz 0-10A bei max. 75W Wirkleistung rein ohmscher Last) für die Elektrolyse zu bekommen. Natürlich noch mit Gleichrichter und Sicherungen.

    Dachte erst: "prima, galvanische Trennung inklusive, super wirkungsgrade", aber nach einiger Recherche habe ich aber bedenken, dass sich die Trafos nicht mögen könnten, die Effizienz bei einer bestimmten Spannung einbricht oder z.B. wie im Beitrag unten, der Magnetisierungstrom zu stark ansteigt oder dergleichen. Mit den Flußdichten in den Kernen und anderen Feinheiten hab ich mich nämlich bis gestern garnicht auseinandergesetzt und Infos zu solchen Kombinationen wachsen auch im Internet nicht an Bäumen.

    Oder sollte so eine Kombination gar problemlos laufen? Kann mir irgendwer was dazu sagen?

    Leider weiß ich gerade nicht genau, ob die 0,75A des Regeltrafos sekundär oder primär waren. Hab den bei meinen Eltern. Aber eigentlich sollte er mit 0,75A/230V dann ja z.B. auch 10V/10A abgeben, oder?

    Danke schonmal im Voraus!
    Stardust


    *Beitrag: http://www.elektrikforen.de/grundlagen-der-elektroinstallation/79-prim-rspannung-transformator.html
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kalledom, 05.02.2010
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Transformator an regelbarem Transformator

    Hallo,
    Du kannst einen Trafo ohne weiteres an einen Regeltrafo anschließen, darfst den Regeltrafo aber nur bis 230 Volt hochdrehen, weil der Trafo sonst zu heiß wird und verbrennt.
    Wenn der Trafo mit 100VA auf der Sekundärseite 12V hat, dann ist der maximale Strom 100VA / 12V = 8,3A. Wird der Trafo mit mehr Strom belastet, wird er ebenfalls zu heiß und verbrennt.
    Nach der Gleichrichtung beträgt die Spannung (12Vac * 1,414) - 1,4V = 16,968Vdc - 1,4V = 15,568Vdc.
    Dann darf der Strom nur noch 100VA / 15,568Vdc = 6,4A betragen, weil der Trafo sonst wegen zu hoher Leistung zu heiß wird und verbrennt.

    Der Regeltrafo hat mit 250V * 0,75A = 187,5VA Leistung.
     
  4. #3 stardust, 07.02.2010
    stardust

    stardust Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Transformator an regelbarem Transformator

    Danke für die Auskunft und den Hinweis auf den Scheitelwert!

    Hab mich gerade in dem Zusammenhang mal etwas näher informiert und weiß jetzt auch, dass Drehspulinstrumente den arithmetischen Mittelwert anzeigen, also das elektrolytische Mittel und damit das, was bei meinem Versuch wirksam wird. :)

    Grüße,
    Stardust
     
  5. #4 kalledom, 07.02.2010
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Transformator an regelbarem Transformator

    Ich hätte dazu sagen müssen, daß nur bei geglätteter Gleichspannung maximal 6,4A entnommen werden dürfen, wenn also nach dem Gleichrichter "dicke" Elkos angeschlossen sind.
    Ohne Glättung kann die Effektiv-Spannung von 12V zugrunde gelegt werden, also 100VA / 12Vac = 8,3A entnommen werden.
    Wenn für die Elektrolyse ungesiebte Gleichspannung ausreicht, kannst Du bis 8,3A entnehmen, mit Siebelkos nur bis 6,4A.
     
Thema:

Transformator an regelbarem Transformator

Die Seite wird geladen...

Transformator an regelbarem Transformator - Ähnliche Themen

  1. Belkin ACAnywhere Transformator kaputt

    Belkin ACAnywhere Transformator kaputt: Hallo, dieser Transformator (genaue Bezeichnung F5C400eb140W), der 12 V in 230V umwandelt, funktioniert plötzlich nicht mehr. Die Sicherung ist...
  2. Suche Transformator fuer Badezimmerschrank

    Suche Transformator fuer Badezimmerschrank: Guten Morgen, guten Tag, in meinem Alibert Badezimmer - Spiegelschrank hat sich wohl der Transformator verabschiedet. Nun brauche ich einen Neuen....
  3. Transformator 24-0-24v wie anschliessen?

    Transformator 24-0-24v wie anschliessen?: Hi cooles Forum Habe hier einen Transformator mit ausgangsspanng 24-0-24V 60VA rumliegen. Ist es möglich 24V einphasig mit 60VA raus zu bekommen,...
  4. Transformator Absicherung

    Transformator Absicherung: [ATTACH] Zuerst mal hallo zueinander :D Hab ein paar kleine Probleme, hoffe das mir jemand hier weiterhelfen kann. Zum Problem Nr1: Es ist eine...
  5. Wie viel Ampere kann ich aus dem Transformator entnehmen?

    Wie viel Ampere kann ich aus dem Transformator entnehmen?: Hallo alle zusammen, ich habe hier eine Frage und zwar folgendes: Benötigt wird eine Stromstärke von 100A Auf der Sekundärseite des...